Kopf gestossen, Aspirin genommen...

4 Antworten

Hallo seymor, ja - da kann leider etwas passieren. Allerdings bekommt man durch einen Stoß an einer Haltestange nicht unbedingt eine Gehirnblutung. Sollte es Dir im Laufe des Tages schlechter gehen, musst Du allerdings zum notärztlichen Dienst und auf alle Fälle darauf hinweisen, dass Du ein blutverdünnendes Mittel eingenommen hast. Leg´ Dich am besten jetzt erstmal ruhig hin und versuche Dich zu entspannen - keine Medikamente mehr nehmen!! Du kannst dann ja nicht mehr beurteilen, ob Du Dir wirklich geschadet hast oder die Schmerzen einfach durch das Schmerzmittel nur wegdrückst. Mach Dir einen kühlen Umschlag. Trinke ausreichend und verbringe den Tag in einem kühlen, möglichst ruhigen Zimmer. Vielleicht geht es Dir jetzt auch schlechter, weil Du Dir Sorgen wegen der Aspirintablette machst. Und, wie gesagt, im Zweifelsfalle eben doch zum Notarzt oder ins Krankenhaus.Gute Besserung. Gerda

Danke für eure Antworten! Aber ist es denn grundsätzlich eigentlich so, dass eine Aspirin in dem Fall eine Hirnblutung herbeiführen kann, oder nur eine verschlimmern, die sowieso aufgetreten ist? Bin auch sehr müde gerade, aber habe nur 5h geschlafen. Erbrechen bisher nicht.

Keine Angst, so schnell geht das nicht mit dem Blutverdünnen, du solltest aber die Aspirin die du noch hast vernichten, da natürlich die Gefahr besteht das man unter anderem durch den Gebrauch von Aspirin (ASS), Magenblutungen bekommen kann.

Aspirin (ASS) sollte wirklich nur den Patienten vorbehalten bleiben, die es zur Blutverdünnung zb, Herzpatienten brauchen und auch da bei der niedrigen Dosis besteht die Gefahr Blutungen zu bekommen.

gestern krankheit durch aspirin geheilt??

Hallo,

Gestern habe ich mich richtig schlecht gefühlt, ich habe wohl eine angehende erkältung gehabt, mir wars warm als hätte ich fieber, kalte hände und ganzen tag besonders gegen abend müdigkeit und lief rum wie ein haufen elend, wie mans halt kennt. Da ich aber auch dann noch zahnschmerzen hatte hab ich gegen abend ein aspirin brausepulver genommen, und dann das unfassbare, innerhalb 20 min war die ganze erkältung weg? und ich war auch nicht mehr müde sondern hellwach. jetzt am nächsten Morgen auch nix, ich fühle mich gesund als hätte ich nie was gehabt.

Gibt es dafür eine logische erklärung? Jedenfalls dachte ich das aspirin nur kopfschmerzen und allgemein schmerzen heilt, aber das man davon die erkältung/fieber besiegt?

...zur Frage

Gehirntumor ?

Seid einigen Tagen , habe ich Angst womöglich an einem Gehirntumor zu leiden , Da ich in letzer Zeit tägliche leichte Kopfschmerzen habe , die ich nicht genau lokalisieren kann , da die schwerpunkte der Schmerzen varrieren , aber meist sind sie oben links und rechts , außerdem habe ich druckgefühl im Kopf , das nicht schmerzt aber spürbar vorhanden ist

Randinfos : Ich bin 16 , Kein Bluthochdruck , leicht übergewichtig

Auch wenn ich schlagartig aufstehe , habe ich kurzzeitig stärken durck im Kopf / Kopfschmerzen nach 10 Sekunden klingen die wieder auf das normale Niveau herunter

Ich arbeite täglich 9 bis 12 Stunden am Rechner , bei einer hohen durschnitstemperatur im Raum , für frische Luft ist gesorgt , außerdem neige ich zur Hypochondrie , ich rede mir schnell Krankheiten ein

Für meinen Teil halte ich es auch für möglich , das durch die Angst einer schlimmeren Ursache , die Symptome selbst verursacht werden , und das dann am ende ein Teufelskreis ist , außerden sind die Symptome meist nur MEIST nicht immer nur vorhanden , wenn ich mich auf diese konzentriere , wenn ich abgelenkt bin habe ich diese in der Regel nicht

Ich würde gerne eine einschätzung zu der Tumortheorie haben , und nicht zu der Hypochondrie , die befindet sich schon in behandlung

...zur Frage

Sturz auf Treppe - Steißbein geprellt - jetzt Kopfschmerzen und Schwindel?

Hallo,

ich bin am 12.06. auf unserer Treppe ausgeruscht und habe mich dabei ziemlich auf den Hintern gesetzt, wenn auch eigentlich mehr auf die linke Seite.

Bin dann zum Haus- und Durchgangsarzt. Letzterer hat geröngt, war auch nix gebrochen. Kompetenterweise keine weiteren Anweisungen von ihm, lediglich auf Nachfrage hin evtl. kühlen wenn ich rankomme und es mich nicht stört und halt Schmerztabletten. Wow..... naja, jedenfalls war ich dann bis Freitag krankgeschrieben und es ging mir eigentlich auch besser. Montag wieder auf Arbeit, wusste kaum wie ich sitzen sollte, Dienstag ging es wieder besser, dafür hatte ich tierische Kopfschmerzen und mir ziemlich schwindlig. Habe 2 x Aspirin koffein genommen, aber wirklich hilfreich waren die nicht. Heute habe ich wieder stärke Schmerzen was Sitzen und aufstehen angeht, laufen geht allerdings ganz gut. Trotzdem wieder Kopfschmerzen, bis jetzt 1 x Aspirin und wieder extremen Schwindel.

Muss ich mir da jetzt Gedanken machen? Ist das normal und geht wieder weg? Bei den Ärzten bei denen ich in Behandlung bin fühle ich mich so schlecht aufgehoben, da kann jede Antwort die ich hier bekomme nur qualifizierte sein. Wäre also dankbar wenn jemand Rat weiß.

Danke und Gruß Nicole

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?