Alkohol, GBL, Entzug, Valium

2 Antworten

Eine kleine Ergänzung noch, muss ich mich auch irgendwelche Nebenwirkungen einstellen, wenn das Diazepam komplett aus meinem Körper raus ist, oder passiert da nichts?

Vermutlich ist der Alkohol bei deinen ganzen Vorhaben noch das geringste Übel....

3

Bei einem täglichen Konsum von ca.137mg/d Diazepam haben Sie einen Plasmaspiegel von 2,7mg/l und liegen damit im toxischen Bereich. Der potentiell letale Bereich beginnt bei 4,0mg/l. Die HWZ des (wirksamen) Hauptmetaboliten beträgt bis 100 h. Sie müssen also mit dem Saufen mindestens 200 h warten, bis der Diazepamspiegel sicher im therapeutischen Bereich liegt. Naja, sind ja nur noch 170 h (1 Woche!)...

Wenn Sie dauerhaft Diazepam konsumiert haben, müssen Sie auch hier mit einer Entzugssymptomatik rechnen. Aber dann können Sie ja wieder auf GBL umsteigen...irgendwie kriegen Sie das System schon kaputt.

Pille zwei mal hintereinander doppelt genommen?

Also, da ich sehr paranoid bin was sowas angeht ist es nun so.

Ich nehme die Pille normalerweise um 18Uhr.

Gestern nahm ich sie auch um diese Zeit rum, nur am Abend war ich etwas benebelt vom Alkohol (nicht erbrochen etc nur etwas angeschwippst) und konnte mich nicht mehr erinnern die Pille genommen zu haben, also habe ich sie um ca. 01:00-02:00 nachgenommen und mich schlafen gelegt. Heute habe ich sie erst gegen 21:30 genommen, da mein einer Zug Verspätung hatte und ich über eine Stunde auf den anschließenden warten musste und die Pille natürlich zu Hause lag.. Eben hatte ich kurz Durchfall, wohl wegen der vielen Schokolade mit der mich meine Familie zugebombt hat. Deshalb nehme ich sie jetzt um 01:30 nach.

Hat dies irgendwelche Auswirkungen?E Eine antwort wäre nett.

...zur Frage

Leichtes stechen im rechten Magenbereich, schlimm?

Hallo! Seit einigen Wochen habe ich ein leichtes unangenehmes Stechen im Bauch. Um genauer zu sein auf höhe des Bauchnabels auf der rechen Seiten. Es tritt während dem Tag nur manchmal auf und ist nicht sonderlich schwer, sondern vielmehr nervig.
Bei Druck auf den Schmerzpunkt kommt es bei Zeiten auch zu einem sehr lauten Knurren und zu spürbaren Vibrationen.
Nun habe ich als diese Schmerzen anfingen für meine Verhältnisse viel Alkohol konsumiert. Dieser Konsum wurde nun aber fast gänzlich eingestellt (jedoch mit Ausnahmen). Gefühlt habe ich auch im Bereich der Leber Probleme, obwohl ich mir das auch durch die Lage des Schmerzen einbilden könnte. Noch zu meiner Person: Ich bin 20 Jahre alt, Männlich, 1,89 m und wiege ca. 75-80 Kilo.
Ich werde nächste Woche zum Arzt gehen, nur hätte ich bis dahin gerne zumindest eine leichte Ahnung um was es sich handeln könnte.
Vielen Dank schon einmal im Voraus.

...zur Frage

Wird Alkohol giftig, wenn er längere Zeit in einer angebrochenen Flasche steht?

Hallo, konkret geht es eine halbvolle Flasche Ouzo, ca. 1-3 Jahre alt. Heute Mittag war meine Welt und mein Leben noch in Ordnung. Dann hat meine Frau mich fürchterlich fertig gemacht. Das passiert alle paar Wochen, aber so schlimm wie diesmal war es seit Jahren nicht mehr. Ich bin aus der Wohnung geflohen und jetzt in meinem Büro. In einem Schrank habe ich eine halbleere Flasche Ouzo gefunden. Leider ohne Haltbarkeitsdatum. Unter einem Barcode steht "2014". die Marke Ist "Zachos Ouzo, Greek Anise Aperitif". Wenn ich das trinke und dann tot umfalle, hätte ich auch nichts dagegen. Aber ich habe mal gelesen, dass man von giftigem Alkohol blind werden kann. Das möchte ich nicht. Der Geruch des Ouzo ist m. E. normal. Weiß jemand, wie das mit altem Alkohol in Flaschen, speziell Ouzo ist? Kennt sich jemand damit aus? (Antidepressiva - Paroxetin - habe ich schon genommen, aber das hilft kurzfristig nicht)

Vielen Dank für Tipps im Voraus

...zur Frage

Depression nach Rauch/Energy-Drink-Stopp?

Hallo liebe Community.

Ich bin nun seit 12 Tagen rauchfrei und aus irgendeinem Grund bin ich seit dem total verändert. Ich bin teilweise mit leichten Situationen mit denen ich früher locker zurecht kam total überfordert, habe Probleme beim Einschlafen, ich bin in der Früh teilweise total munter und sobald ich in die Arbeit gehe bin ich auf einmal total schlapp (dort habe ich auch die meiste Zeit geraucht).

Gegen Ende hin habe ich 1 Packung am Tag geraucht, ich habe einen kalten Entzug begonnen. Viele Menschen wollen mir einreden dass ich total übertreibe und wieder rauchen soll weil es mir schlecht geht. Ich will nicht mehr rauchen und werde es auch nicht, aber wie kriege ich diese Stimmung weg? Ich achte auch viel mehr auf meine Ernährung, habe in den 12 Tagen ebenfalls keinen Alkohol getrunken und nur wenig Industriellen Zucker zu mir genommen. Außerdem habe ich den Koffeinkonsum stark eingeschränkt (es gab schon Tage an denen ich 6 Energy Drinks getrunken habe dazu 1 Packung Zigaretten).

Nehme ich mir zu viel auf einmal vor? Ich weiß dass ich so auf dauer ein glücklicherer Mensch werde aber derzeit geht es mir irgendwie überall mies und ich weiß nicht was ich tun kann (will auch nicht wirklich zum Arzt, auf der Arbeit ist viel los und ich möchte nicht noch mehr Probleme machen..)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?