Akuter Juckreiz und Hautausschlag, wovon?

 - (Hautirritation, juckreiz am hodensack)

4 Antworten

Mache weiter die Cortisonhaltige Creme auf den Hautausschlag, bis du bei deinem Dermatologen den Termin hast.

Sollte die Untersuchung beim Dermatologen nichts bringen, lasse unbedingt einmal deine Blutwerte kontrollieren.

Den Juckreiz lindern kann man einmal bei Allergien mit Calcium. 2x500mg am Tag zum Anderen eben diese Cortison Salbe. Ist die Haut trocken, kann man eine Creme oder Hautlotion mit 10% Urea verwenden.

Versuch es mal mit der Seifenbürstenmassage am Körper (ohne Kopf / Hals / Dekolletee > empfindliche Hautpartien).

Ich würde das von einem Arzt genauer untersuchen lassen. Das könnten eventuell auch Milben sein, die kleinen roten Flecke sehen zumindest so aus. Am besten du reinigst Deine Wohnung mit einem speziellen Milbenreiniger und ganz besonderes Augenmerk solltest du auf das Bett legen. Am besten die Bettwäsche bei hoher Temperatur reinigen und die Matratze in eine Reinigung geben.

Für Matratzen gibt es auch spezielle Milbenbezüge, dazu würde ich Dir raten. Informieren kannst Du dich dazu unter anderem auf dieser Seite: https://milben-bekämpfen.de/ Ich hoffe das hilft Dir.

VG Mediziner

Woher ich das weiß: Berufserfahrung

Rückenschmerzen/Milzschmerzen Hautausschlag und Juckreiz

Hallo,ich habe ein paar Fragen...und zwar hatte ich gesterb plötzlich Hautauschlag und Juckreiz an den Armen und am Hals.Sah aus als wäre ich leicht gegen Brenneseln gekommen..ist wieder fast weg,also kaum zusehen. Seit ca. 3-4 Tagen tut es mir links unten am Ende der Rippen etwas weh ( Milz )

Heute bin ich dann nachts vermehrt wach geworden und hab seitdem Rückenschmerzen die nicht wegzubekommen sind.

Hinzukommt das ich seit ca. 3-4 Wochen nachts sehr sehr doll schwitze und seit ca. 1 1/2 Jahren links am Hals einen tastbaren Lymphknoten? habe. (Weitere Informationen, ungewollt dünn,leichte Schilddrüsenunterfunktion.)

Was kann das sein?Hängt das alles irgendwie zusammen?

Ich freu mich über Antworten.

Ich weiß,der Arzt kann mir mehr helfen,aber heute ist Mittwoch,da haben die zu und das nächste Krankenhaus ist ca. 40 Km weit weg,wo ich eigentlich auch nicht hinmöchte.

...zur Frage

Dauerstress -> Haut irritiert -> Hormonflecken auf dem Rücken -> MiniWucherungen

Hallo,

ich (26) suche in Kürze einen Hautarzt auf. Würde mich dennoch über ein paar Erfahrungsberichte von euch freuen.

Mein Allgemeinarzt hat mich mehrmals untersucht. Die Blutwerte waren tatsächlich in grünem Bereich. Bis auf Vitamin D3, da war der Wert im Keller. Urin Tests wurden ebenfalls durchgeführt: Keine Keime. Ich habe, im Übrigen, schon des Öfteren die Blutwerte checken lassen.

Erleide zur Zeit viel Streß und schlafe nicht wirklich gut, wegen meiner Wohnung, weswegen ich bald ausziehen werde. (Dauert noch ein wenig)

Mir ist ständig kalt, ich habe Schüttelfrost und Gliederschmerzen. Mit hoher Wahrscheinlichkeit ist es eine verschleppte "Sache". Das ist schon 2 Jahre her. Mir ist immer noch ständig kalt. Ich laufe im Winter mir 3 Pullis rum und 4 T-Shirts rum.

Mein Arzt hat beim Abtasten einen irritierten Magen diagnostiziert. Er soll annscheinend schon sehr empfindlich geworden sein. Sobald mir kalt ist, zwickt mein Magen und es schmerzt. Mein Herz stolpert ein wenig. Verspüre bei Kälte Herz-Rythmus-Störungen.

Meine Kopfhaut juckt fürchterlich und Schuppen bildet sich auch gelegentlich. Ich ernähre mich nicht wirklich gut. (Früher schon), aber wegen dem Stress keine Lust auf nichts. Ich trinke zwar 1,5 Liter Mineralwassser am Tag, aber dafür mindestens 0,5 Liter Cola. Über den Tag verteilt.

Ich habe auf dem Rücken solche braunen Hormonflecken, die haben sich plötzlich gebildet, als ich VitaminD3 hoch dosiert (10.000 Einheiten) zu mir genommen habe. Vielleicht hat das was mit der Einnahme auf sich?

Auf dem Bauch sind mir plötzlich 2-3 kleine mini - klumpen gewachsen. Ich weiss nicht wie ich es erklären soll. Warzen? Mini Wucherungen? Das haben ja gewöhnlich viele Leute, aber ich hatte so Etwas noch nie. Vielleicht sind das Ablagerung. Meine Haut erscheint mir auch ein wenig irritiert zu sein.

Mein Rücken ist wahrschein auch blockiert. Ich habe mal Dehnübungen gemacht, das wirkte sehr befreiend. Muss ich sagen.

Mein Urin wies zwar keine Keime auf, aber dafür befanden Leukozyten im Urin. Das stand zumindest so auf dem Laborbericht.

Was meint ihr denn? Könnt ihr vielleicht Erfahrungen austauschen?

...zur Frage

Brennende ,schmerzende Vorderfüße,was kann ich dagegen tun?

Mein Othopäde sagt ich habe einen Spreiz-Senkfuß. Er hat mir Einlagen verschrieben , die ich auch fast ein Jahr lang widerwillig getragen habe, denn ,obwohl sie mir ordenlich mit öfterer KOrrektur angepasst wurden , helfen sie nicht ,lindern noch nicht mal. Die Zehenballen,fühlen sich nach längerem Laufen in Ruhe an , als ob sie" durchgelaufen " wären. Der geammte Vorderuß erscheint mir gefühlsmäßig wie angeschwollen ,wie unter DRuck . Ein leichtes bewegen durch Laufen lindert dieses Gefühl. Nachts kann ich oftmals nicht einschlafen , weil die Vorderfüße schmerzen und vor allem sich heiß- brennend anfühlen.

Nun meine Frage : kann ich eine homeop. Salbe anwenden oder auch gern eine von Schüssler , die mir Linderung verschafft, denn ich habe das Gefühl , dass der Vorderfuß wie entzündet ist --also ständig gereitzt zumindest.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?