Juckende Haut, hauptsächlich Rücken. Was könnte das sein?

Ich hab das Bild von kontrast, Farbe & schärfe ein wenig verstärkt.   - (Haut, Juckreiz) Normal ohne veränderungen - (Haut, Juckreiz)

5 Antworten

Es kann natürlich eine Reaktion auf die Medikamente, aber auch auf Nahrung etc sein. du musst in jedem Fall unbedingt einen Arzt aufsuchen und dich untersuchen lassen. Das ist sehr wichtig!

Gehe zum Arzt, erst der Hausarzt und mache auch bei einem Hautarzt einen Termin! Denn was das ist und die Ursache kann man aus der Ferne nicht sagen. Es kann eine Allergie sein, aber auch andere Ursachen haben.

Warst Du denn schon bei einem Arzt? Der Hausarzt würde für's Erste  genügen. Im Selbstversuch würde ich ja erstmal mit Cetirizin-Tabletten ausprobieren, ob das eine Allergie ist.

Mit Syphilis angesteckt?

Hallo. Mitte Februar hatte ich mehrmals ungeschützen Sex und seitdem Jucken an Fuß und Händen, es befanden sich wie kleine Hügel zwischen meinen Fingern. Dann ließ der Juckreiz von selbst nach und es kamen auch keine neuen Hügel mehr. Seit Mitte April habe ich jetzt auch Ausschlag (rote, juckende Punkte) am Rumpf, an Armen und Oberschenkeln und mein After weißt kleine Knubbel auf, die ich zuvor für Überbleibsel von blutenden Hämorrhoiden hielt. Mein Hausarzt meinte, es sei keine Allergie und leitete mich an einen Hautarzt weiter, bei dem ich noch keinen Termin bekommen habe. Jetzt mache ich mich seit Februar verrückt, mich vllt mit HIV angesteckt zu haben, oder mit Syphilis oder Feigwarzen... Ich hoffe, ihr konntet euch in etwa ein Bild von meinen Symptomen machen. Mache nächste Woche einen HIV-Test und versuche morgen wieder einen Termin beim Hautarzt zu bekommen...

Anbei Bilder vom Ausschlag ...ist mir peinlich genug...

http://www.xup.in/dl,12170586/DSC_12971.JPG/

...zur Frage

Hunderte Muttermale - was tun?

Hallo,

ich habe schon immer "viele" Muttermale, habe ich wohl von meinem Vater.

Allerdings habe ich schon mit 20 mehr gehabt als er mit 50.........

Und ich habe das Gefühl in den letzten 1-2 Jahren sind sie explosionsartig mehr geworden. Am meisten am Rücken, habe jetzt das erste Mal ein Foto vom Rücken gemacht und erst das ganze Ausmaß gesehen.....ich schätze es sind alleine am Rücken weit über 50 schätze ich. Allein 25-30 größere (>2-3mm).

Ich habe schon überlegt einige entfernen zu lassen, aber das wäre ja ein Fass ohne Boden. Zumal sie wohl kaum einer Lasern wird...........

Woran kann das liegen? wie kann man das stoppen? ich bin wirklich verzweifelt, mich macht das dermaßen fertig. Ich gehe nicht mehr ins Schwimmbad, schäme mich egal vor wem meinen Oberkörper zu zeigen, langsam macht es mich wirklich depressiv.

Im Vergleich zum Oberkörper/Rücken stören mich die ca. 10 kleinen im Gesicht schon fast gar nicht mehr.

Gibt es denn irgendwelche Krankheiten, irgendwas was das begünstigt, was man vielleicht behandeln kann? Was kann man außer rausschneiden dagegen tun? Habe mal in einem Forum gelesen, dass ein Hautarzt einem Patienten 300 Stück an einem Tag gelasert hat. Geht sowas auch mit größeren?

ich weiß jetzt werden wieder zig Beiträge kommen ich solle mich damit abfinden, aber das kann und werde ich nicht.

Danke für jede Antwort !!!!

...zur Frage

Am Unterarm breiten sich weiße Flecken aus, kann ich eine Pilzinfektion ausschließen?

Ich hatte schon letztes Jahr im Sommer einen weißen Fleck an meinem rechten Unterarm und habe dann von Freunden und Bekannten gehört, dass das von zu viel Sonneneinstrahlung kommt. Da ich den Sommer über als Surflehrer an der Ostsee gearbeitet habe und praktisch jeden Tag ohne Neopren (von dem bekam ich immer Hautausschlag) der prallen Sonne ausgesetzt war, klang das für mich sehr plausibel, weshalb ich mich nicht weiter damit beschäftigte. Dieses Jahr, war ich nur 2 Monate an der Ostsee, jedoch war das Wetter diesmal viel schlechter als letztes Jahr. In diesen 2 Monaten war's vielleicht grad mal 2 Wochen sonnig, und sonst bewölkt und regnerisch, und doch hat sich dieser eine weiße Fleck am Unterarm enorm ausgebreitet. Jetzt versuche ich die möglichen Ursachen einzugrenzen, und habe im Internet 2 mögliche Krankheiten gefunden, die bei mir zutreffen könnten.

Zum einen Vitiligo, wobei diese Krankheit nur bei 0,5 - 2% aller Menschen auftreten soll, also schon sehr unwarscheinlich, dass ich einer der traurigen Kandidaten dafür bin. Und häufig soll das auch nur an Brust, Rücken und Händen auftreten.

Zum andern Pityriasis versicolor oder Kleienpilzflechte. Schweiß, Talg und hohe Temperaturen sollen für den die Basis sein. Hohe Temperaturen passt ja schonmal zur Ostsee-Geschichte. Laut meinem Hautarzt soll ich auch Akne und Neurodermitis haben (was sich dadurch zeigt, dass wenn ich die Kortisoncreme, die mir verschrieben wurde, nicht auftrage, ich rote juckende Stellen auf der Brust, dem Rücken, den Schultern, den Oberarmen und im Hüftbereich bekomme. Durch die Akne hät ich also auch ne erhöhte Talgproduktion.

Naja, ich habe aber selbst schon eine Vermutung woher ich die Flecken bekommen habe. Unzwar von meiner Exfreundin. Die habe ich letztes Jahr an der Ostsee kennengelernt und sie hatte solche Flecken im Brustbereich. Anfangs nur wenige, später immer mehr. Ich stell hier mal ein Foto rein, wo man das gut erkennen kann. Jedenfalls vermute ich, dass ich mich bei ihr angesteckt haben könnte, weil davor hab ich niemals solche Flecken gehabt. Erst letztes Jahr hat sich dieser eine weiße Fleck am Unterarm gebildet, und jetzt breitet er sich aus, wie es damals bei meiner Ex der Fall war. Nun steht hier aber im Internet, dass die Pityriasis versicolor nicht ansteckend ist, deswegen vermute ich, dass sie mich mit Vitiligo infiziert hat und ich damit den Pilz ausschließen kann.

Klingt meine Beschreibung plausibel oder spinn ich mir da bloß irgendwas zusammen?

Und zu welcher Krankheit tendiert ihr, wenn ihr euch die Bilder anseht?

...zur Frage

Zecke durch laufen durch hohes Gras?

Moin moin alle.

Ich war gestern bis in die Nacht auf einem Geburtstag an der Elbe. Sind dann etwas angetrunken mehrfach barfuß und mit kurzer Hose Hügel und Deiche hoch und runter gelaufen. Das Gras war teilweise schon locker mal 30cm hoch.

Meine Frage: Besteht eine große Wahrscheinlichkeit das ich dabei ne Zecke to go mitgenommen hab? Habe dann um 3Uhr Nachts und auch heute morgen nochmal geschaut konnte nichts sehen. Am Rücken hab ich ja leider keine Augen.. Aber Kniekehlen und Achseln sehen ok aus.. Das ding ist ich breu es jetzt etwas da so lang gelaufen zu sein. Hab zwar nix bis dato gefunden aber da die Dinger ja so klein sind hab ich jetz irgendwie bissel Schiss die übersehen zu haben was ja schon blöd wäre weil man die ja schnell loswerden muss.

Könnt ja gerne mal reinschreiben was ihr so darüber wisst.. ich weiß is keine richtige Frage aber ansonsten hab ich immer so ein blödes Gefühl.

Danke ^^

Lg

...zur Frage

Übermäßiges Schwitzen seit 1 Jahr

Hallo liebes Team, unzwar hab ich das Problem das ich seit einem Jahr zu viel schwitze ich muss sagen ich bin jetzt 18 Jahre alt und es hat alles mit 17 Jahren angefangen(seit 16 auch akne am rücken).Muss auch noch erwähnen das ich ein bisschen später in die Pubertät kam als die meisten meiner Freunde.Faul bin ich auch nicht ich treibe 4-5 mal die Woche Sport. Doch allein wenn ich nichts tue fängt es unter den Achseln an .Kann seit einem Jahr keine Hellen shirts tragen oder sonstiges da man den schweißfleck direkt sieht und Deos haben mir auch nichts gebracht .Bei einem Hautarzt war ich auch schon dort wurde ein Bluttest gemacht und alles war in Ordnung.Selbst im Winter schwitz ich obwohl es Kalt draußen ist. Es ist mir unangenehm im Sommer wenn ich nach Hause komme das sogar die boxershorts ein wenig nass sind, was könnte man dagegen tun ? Danke für die Antworten

...zur Frage

fÜRCHTERLICH JUCKENDE sTELLEN WIE iNSEKTENSTICHE, teilweise mit Sekret

Hallo, nach langem Suchen, endlich mal meinem seit langem anhaltendem Juckreiz auf den Grund zu gehen, nachdem ich das Gefühl habe, bei den Ärtzen auch nicht wirklich weiter zu kommen, bin ich auf diese Seite gestossen, in der Hoffnung, dass mir jemand helfen kann. Habe seit einem 3/4 Jahr hin und wieder rote, juckende Pusteln. Anfangs habe ich gedacht, dass seien Schnakenstiche, aber von wegen - heute wäre ich froh, es wären welche gewesen. Diese Dinger jucken so fürchterlich, dass man ohne zu kratzen gar nicht aus kommt, verordnete Cremes und Salben helfen nicht, Scabies ist es laut den Ärzten auch nicht, jetzt wurde mir vor kurzem eine Gewebeprobe entnommen, Antwort steht noch aus. Auf jeden Fall sehen meine Beine fürchterlich aus, wenns juckt bildes sich ein ca. 1 cm im Durchmesser roter Punkt in der Mitte wird dieser dann weiß und hubbelig und neulich unter der warmen Dusche hat es so doll gejuckt, dass ich mir sogar einen Bluterguß gekratzt habe. Es ist einfach schrecklich, ich creme, nehme Tabletten und es juckt weiterhin und zu alledem heilt es ganz, ganz schlecht und es bleiben häßliche rote Flecken-die aussehen als seien sie noch nicht abgeheilt - obwohl sie es schon sind - übrig. Ich traue mich weder zum Schwimmen, zum Sport oder in die Sauna. Habe nun morgen - nachdem ich lange gewartet habe - einen Frauenarzttermin, ich schäme mich jetzt schon mit solchen Beinen dahin zu gehen. Jetzt sind die Pusteln/Dinger auch schon am Rücken und am Bauch, an den Knien und seit gestern hat sich so ein fieses Ding in meinem Schamhaaren verirrt, komischerweise ist dieses mit Hilfe von Creme wieder fast verschwunden. Und täglich werden es mehr.... Wer kann mir helfen und sagen, was das sein könnte und was man dagegen tun kann, helfen hier vielleicht Globulis oder spez. Präperate eines Heilpraktikers? Ich würde so gerne man wieder eine 3/4 Hose oder auch einen Rock oder Kleid anziehen- gerade bei sehr warmen Wetter - was ja in der letzten Woche der Fall war - aber ich müßte mich wirklich sehr schämen, man könnte ja meinen, ich pflege mich überhaupt nicht .....

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?