Beschwerten der Atemwege durch Haarspray?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Fast alle marktüblichen Haarsprays enthalten Stoffe, die schädlich für die Lunge sind. Der feine Sprühnebel aus der Dose kann tief in die Lunge eindringen und dort auf Dauer zu Entzündungen führen. Das berichtet das Frankfurter Verbrauchermagazin ÖKO-TEST in seinem neuen Sonderheft Kosmetik und Mode. Nur zwei von 46 getesteten Haarsprays sind zu empfehlen.

Ausgerechnet die Festiger, die der Frisur den gewünschten Halt geben, schädigen dar Lungengewebe. Bei Friseuren und Verbraucherinnen führen sie zur sogenannten Haarspray-Lunge mit Kurzatmigkeit. Professor Jean-Olaf Gebbers, Pathologe am Kantonsspital Luzern, hat nach zahlreichen Untersuchungen an verstorbenen Personen festgestellt: “Wer tagtäglich mit Haarspray zu tun hat und vor allem den feinen Nebel einatmet, dessen Lunge wird definitiv geschädigt. Gesundes Lungengewebe wird zerstört, und es kann zu chronischen Entzündungen kommen”, erklärt er gegenüber dem Fernsehmagazin “AKTE 99″, das an dem Test teilgenommen hat und über die gemeinsamen Ergebnisse am Dienstag, den 8. Juni, 22. 15 Uhr in SAT. 1 berichten wird.

Die meisten Haarspray-Hersteller ignorieren das Problem hartnäckig. Einige wenige verwenden natürliche Festiger, die weniger problematisch für die Lunge sind.

http://www.verbrauchernews.de/gesundheit/tests/0000001730.html

Was möchtest Du wissen?