Ich habe mir die "Zutaten" dieses homöoapthischen Mittels angesehen und den Hinweis gefunden, dass es Colocynthis (Koloquinte) in der Verdünnung D4 enthält.

Koloquinte kann Folgendes auslösen:

" Die Einnahme kann zu Reizung der Schleimhäute im Magen-Darm-Trakt und
blutigen Durchfällen führen. Nierenschäden und eine abortive Wirkung
sind möglich.

Die Cucurbitacine wirken zytotoxisch und antimitotisch. Die Wirkstoffe gehen in Harn und Muttermilch über und können bei Schwangeren zum Abort führen.[3] Weitere Vergiftungserscheinungen sind Geschwüre, Wanddurchbrüche, Peritonitis, Blutungen der Niere und Harnblasenschleimhaut-Entzündungen. Oft treten Hyperämie im Gehirn, Delirien und Kollaps auf. Der Tod tritt infolge eines Atemstillstandes ein.[3 "

https://de.wikipedia.org/wiki/Koloquinte

Bei dem Verdünnungsgrad D4 ist, im Gegensatz zu höheren Verdünnungen, der Wirkstoff noch soweit erhalten, dass es zu Nebenwirkungen kommen kann:

" Bei auf D4 verdünnten Giften können Vergiftungserscheinungen auftreten."

..wikipedia.org/wiki/Potenzieren_%28Hom%C3%B6opathie%29

Unter diesen Umständen würde ich auf das Mittel verzichten und meinen Arzt um Rat fragen.

Er kann dir sicher eine Alternative gegen deine Schmerzen verschreiben.

Gute Besserung!

...zur Antwort

Solche starken Beschwerden lassen sich nicht mit Nahrungsergänzungsmitteln oder Schüssler-Salze, für die kein Wirkungsnachweis existiert, beheben.

Ich kann Dir nur raten, noch einmal das Krankenhaus aufzusuchen oder den Ärztlichen Notdienst in Anspruch zu nehmen.

Dort kann auch eingeschätzt werden, ob Du aufgrund der Schmerzen und des Schwindels überhaupt arbeitsfähig bist.

Gute Besserung!

...zur Antwort



Da sich ein "unterirdischer" Pickel ankündigte, dachte ich mal ich hole mir Tipps aus dem Internet und googlete Fleißig.

Aber leider nicht fleißig genug, denn dann wäre Dir die Warnung des Bundesinstituts für Riskobewertung sicher aufgefallen:

" Unverdünntes und hochkonzentriertes Teebaumöl wird im Handel als kosmetisches Mittel angeboten. Teebaumöl gilt als Universalheilmittel, und in der Presse wird mit der Heilwirkung bei Akne, Ekzemen, Hautinfektionen, Wunden und Warzen, aber auch bei verschiedenen Infektionskrankheiten geworben.

Teebaumöl ist jedoch nicht als Arzneimittel zugelassen und folglich auch nicht hinsichtlich seiner Wirksamkeit und seiner gesundheitlichen Risiken geprüft.

In den letzten Jahren stieg die Zahl der Berichte über kontaktallergische Ekzeme der Haut nach Anwendung von Teebaumöl.

Das BfR hat aufgrund der Anfrage einer Landesbehörde das gesundheitliche Risiko der Anwendung von Teebaumöl als kosmetisches Mittel bewertet.
Das Institut kommt nach Prüfung der vorliegenden Daten zu dem Schluss, dass unverdünntes oder hochkonzentriertes Teebaumöl Hautreizungen und allergische Hautreaktionen auslösen kann."


http://webcache.googleusercontent.com/search?q=cache:ZyYeb5A009sJ:www.bfr.bund.de/cm/343/verwendung_von_unverduenntem_teebaumoel_als_kosmetisches_mittel.pdf+&cd=1&hl=de&ct=clnk&gl=de

Ärztliche Notdienste und Krankenhäuser sind auch über die Feiertage erreichbar.


...zur Antwort

Man munkelt, dass Mike Krüger damit nachgeholfen hat.

...zur Antwort

Du hast ja schon gute und zutreffende Antworten von Mahut und help4you erhalten.

Bei der Herstellung von der Hochpotenz C30 wurde der Stoff, welcher auch immer, 30 Mal um den Faktor 100 verdünnt.

Da ist nichts mehr von der Substanz vorhanden, was Einfluß auf deine Periode nehmen kann.

Was mich stutzen lässt, ist aber auch dein Tagg "Stoffwechselkur".

Versuchst du, mit der "HCG-Diät" abzunehmen?

Was davon zu halten ist, steht hier:

http://www.gesundheitsschau.de/hcg-diaet-tropfen.php

...zur Antwort
Kondom würde für ihn nicht in frage kommen

Die einzig richtige Antwort auf so eine Aussage/Zumutung ist:

"Dann eben nicht und schüß!"

Du bist mit ihm erst ein paar Wochen zusammen und kennst ihn und seine Vergangenheit deshalb nicht bzw. nur aus seinen Erzählungen.

Und wie egoistisch ist es, auf ein Kontom verzichten zu wollen, weil das eine Unterbrechung im Liebesspiel sei?? Ist das ein Argument? Für mich nicht.

Was kommt als Nächstes in dieser Beziehung?

Ich bin grundsätzlich der Meinung:

Lieber ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende.

Auch wenn du zur Zeit in ihn sehr verliebt bist und das dann bestimmt nicht einfach ist - schalte die Emotionen zurück und den Verstand ein.

...zur Antwort

Die gibt es für Fehlbildungen der Ohrmuschel:

" Hintergrund:

Fehlbildungen der Ohrmuscheln beiKindern bleiben häufig unbeachtet. Obwohl statistische Erhebungen eine Inzidenzrate zwischen 20% und 35% belegen, wird einer Ohrdeformität oftmals nicht die erforderliche Aufmerksamkeit geschenkt.

Eine Ohrmuschelfehlbildung könnte als rein ästhetischer Makel verstanden
werden, dabei werden jedoch die negativen Auswirkungen auf die physische
und emotionale Entwicklung des Kindes häufig außer Acht gelassen.

In den 80ziger Jahren wurden nichtoperative Korrekturen bei Säuglingen
beschrieben. Studien belegen, dass sich einige Ohrfehlbildungen selbst
korrigieren, andere unverändert bleiben oder sich mit der Zeit sogar
noch stärker ausprägen. Seit 2013 steht in Europa ein Ohrmuschelformungssystem (EarWell™) für Ohrmuscheldysplasien zur
Verfügung.

Methode:

An der Klinischen Abteilung für Plastische, Ästhetische und Rekonstruktive Chirurgie der Medizinischen Universität Graz wurde von Jänner 2014 bis April 2014 bei 12 Neugeborenen mit 17 Ohrmuscheldysplasien verschiedenen Grades das Ohrmuschelformungssystem EarWell™ angelegt. Das Anlegen dieses Systems ist einfach und für das Kind schmerzfrei. Die Behandlung erfolgte in den ersten 2 Lebenswochen für eine Dauer von 2 bis 4 Wochen.

Ergebnisse:

Erste Erfahrungen zeigten in über 90% unserer Fälle eine Verbesserung bzw. Normalisierung der Ohrmuschelform. Komplikationen, wie Druckstellen oder Knorpelläsionen wurden nicht beobachtet.

Schlussfolgerung:

Angeborene Ohrdeformitäten sind häufig und nur ca. 30% korrigieren sich selbst aus. Eine Behandlung mit dem Ohrmuschelformungssystem EarWell™ in den ersten 2 Lebenswochen kann negative Auswirkungen hinsichtlich der psychischen Entwicklung des Kindes und spätere aufwendige operative Ohrkorrekturen verhindern."

http://www.egms.de/static/de/meetings/dgpraec2014/14dgpraec147.shtml

...zur Antwort

Du solltest dich an das halten, was in der Packungsbeilage steht und im Zweifelsfall bei deinem Arzt nachfragen.

Bei Informationen, die du "öfters gelesen" hast, weißt du nie, wer hinter diesen Aussagen steckt und wie zuverlässig sie sind.

Das gilt sowohl für die Empfehlung von zusätzlichen Wirkstoffen als auch für empfohlenene Höherdosierungen!

Ich habe mir den Beipackzettel einmal angesehen. Dort steht klipp und klar:

" Einnahme von Oleovit D3 Tropfen zusammen mit Nahrungsmitteln und Getränken:

Es ist Vorsicht geboten wenn es sich um Lebensmittel mit hohem Kalzium-Gehalt oder vitaminisierte Lebensmittel bzw. Säuglingsnahrung handelt.

Eine Überdosierung kann zu einem Vitaminüberschuss und einem erhöhten Kalziumspiegel im Blut führen. Ein Vitaminüberschuss äußert sich in Kopfschmerz, Appetitlosigkeit, Schwäche, Gewichtsverlust, Störungen des Magen-Darm-Trakts (Übelkeit, Erbrechen, Verstopfung) und Wachstumsstörungen.

Bei länger bestehendem erhöhtem Kalziumspiegel im Blut können erhöhtes Harnvolumen, vermehrte Flüssigkeitsaufnahme, Übelkeit, Erbrechen, Verstopfung, Muskelschwäche, Lähmungserscheinungen, Kraftlosigkeit, Herzrhythmusstörungen, erhöhter Blutdruck und röntgenologisch nachweisbare Weichteilverkalkungen auftreten.

Bei schwerer Überdosierung wird der Vitamin-D-Effekt umgekehrt. Es kommt zur Entkalkung der Knochen und zum Anstieg des Kalziumgehaltes in Blut und Harn. In Geweben, Blutgefäßen und in der Niere können Kalkablagerungen auftreten. Weiters können psychische Veränderungen bis zur Psychose auftreten."

https://www.diagnosia.com/at/medikamente/oleovit-d3-tropfen

Es besteht eine gesetzliche Verpflichtung, Fertigarzneimitteln einen Beipackzettel beizulegen, um Verbraucher wichtige Informationen, wie z.B. den richtigen Gebrauch des Medikaments, zu liefern.

Da erübrigt sich die Frage, "was nun stimmt".

...zur Antwort

Das sind Nebenwirkungen von Natron, die du da erlebst.

Warum sie sich bei dir einstellen? Der eine reagiert eben empfindlicher als der andere.

Im übrigen brauchst du Natron nicht.

Wäre dein Körper übersäuert, läge bei dir eine Azidose vor, d.h. ein lebensbedrohender Zustand, der sofort notfallmedizinisch versorgt werden müsste.

" Eine falsche Ernährung mit „säurebildenden“ Lebensmitteln wie
Fleisch, Milch und Käse soll zu einem Überschuss an Säure führen. Zu den
angeblich krankmachenden Produkten gehören auch Zucker, Kaffee,
Getreideprodukte und Mineralwasser mit Kohlensäure. Der Körper werde
diese Säuren nicht wieder los. Als Gegenmittel sollen dann die basischen
Produkte dienen – so die Theorie. Aber ein Nutzen lässt sich nicht
durch seriöse wissenschaftliche Studien belegen.

Die Theorie ignoriert die nachweislich korrekte wissenschaftliche
Erkenntnis, dass der Körper den Säure-Basen-Haushalt in der Regel selbst
im Gleichgewicht hält. Ausnahmen sind bestimmte Erkrankungen,
beispielsweise wenn die Niere nicht mehr richtig funktioniert. Dann kann
es tatsächlich zu einer Übersäuerung kommen. Das ist dann allerdings
ein Fall für den Arzt – und nicht für Nahrungsergänzungsmittel."

http://gutepillen-schlechtepillen.de/meldungen/kein-allheilmittel/

Diese "Übersäuerung" ist ein typisches Beispiel für eine erfundene Erkrankung mit der nur Reibach gemacht werden soll.

...zur Antwort

Die dicke Backe ist ein Zeichen für eine akute bakterielle Entzündung.

Durch das Antibiotikum werden die Bakterien abgetötet und können sich nicht weiter verteilen.

Es ist also sehr wichtig, dass du das Medikament nach Vorschrift einnimst.

Hier findest du einige Tricks, die dir beim Tablettenschlucken helfen können:

http://www.apotheken-umschau.de/Medikamente/So-faellt-Tabletten-Schlucken-leichter-466421.html

...zur Antwort

Nein.

Wenn dein Arzt die Höhe der Werte für gefährlich hält, wird er dir eine wirksame Therapie empfehlen.

Ich hoffe, der Ausspruch "zu hoheTriglyceridwerte" stammen von einem Mediziner, sprich Arzt. Oder bei wem bist in Behandlung und hast die Werte testen lassen?

Globuli bei risikoreichen Erkrankungen als Therapieform zu wählen, gleicht einem Tanz auf dem Vulkan. Bei diesen Mitteln wurde bisher keine Wirksamkeit festgestellt, die über den Placebo-Effekt hinaus geht. Daher besteht die Gefahr, dass bei der Anwendung effektive Therapien unterlassen bzw. auch verzögert werden, was unabsehbare Folgen haben kann.

...zur Antwort

Dieser Beitrag wird dir vielleicht die Augen öffnen:

" HCG Diät: Tropfen ohne Wirkung und Kuren mit hohem Risiko

...Homöopathische HCG Tropfen werden vielfach im
Internet als kostengünstige Alternative beworben. Im Vergleich zu den
hohen Kur-Preisen der Hollywood Diät wirken 45 Euro für eine
Monatsflasche natürlich verlockend. Wer Angst vor Spritzen hat, freut
sich außerdem über die vereinfachte Anwendung, welche lediglich den
Konsum von zwölf Tropfen pro Tag umfasst. Allerdings bleibt die rigorose
500 kcal Diät mit folgendem Ablauf bestehen
:

    Ladephase: Zwei Tage werden dreimal täglich
    zwölf Tropfen eingenommen, während nach Herzenslust geschlemmt werden
    darf. Bis zu 2000 kcal gelten als Empfehlung für einen guten Start.
    Erhaltungsphase: Jetzt erfolgt der radikale
    Schnitt in Form einer Kalorienreduzierung auf maximal 500 kcal pro Tag.
    Die Einnahme der Tropfen bleibt im bekannten Umfang bestehen, während
    die Dauer der Phase zwischen 21 und 40 Tagen liegt.
    Stabilisierungsphase: Ziel ist eine langsame
    Steigerung der Kalorienaufnahme über einen Zeitraum von drei Wochen
    zurück auf ein normales Niveau mit anschließend gesunder Ernährung,
    während die Tropfen keine Anwendung mehr finden.

Aufgrund des fehlenden Wirkstoffs sind homöopathische HCG Tropfen
trotzdem keine Alternative
. Das Hormon selbst ist schließlich nicht in
den Präparaten vorhanden, womit sich auch der niedrige Preis
erklärt. An dieser Stelle möchten wir keinesfalls die endlosen Debatten
um Homöopathie im Allgemeinen erneut befeuern. Es ist jedoch eine
Tatsache, dass bislang in keiner Studie eine Wirksamkeit der Produkte
nachgewiesen werden konnte.

Dramatische Folgen entwickeln sich jedoch in Kombination mit der extrem
kalorienarmen Diät, was die amerikanische Behörde FDA dazu veranlasste,
ein generelles Verkaufsverbot an Endkunden zu
verhängen. Die starke Unterernährung macht normale Arbeit fast
unmöglich, Kopfschmerzen und Übelkeit sind gängige Begleiterscheinungen.
In Deutschland ist der Vertrieb ohne Zulassung natürlich ebenfalls
schon immer untersagt gewesen, was allerdings einige schwarze Schafe und
ausländische Anbieter trotz der bekannten Gefahren nicht weiter stört."

http://www.gesundheitsschau.de/hcg-diaet-tropfen.php

Bitte lies dir den ganzen Artikel sorgfältig durch und entscheide dann selbst, was du deinem Körper zumuten willst.

...zur Antwort

> ich überlege ob ich mit dem ergebnis zum arzt soll

Das wäre der erste Schritt, den ich dringend empfehlen würde.

Du gibst an, seit langen Jahren an einer Dysbiose zu leiden und hättest deine Darmflora testen lassen.

Wer, wenn nicht ein Arzt, hat dir denn diese Diagnose gestellt und den Test durchführen lassen?

Irgendjemand hat dir wohl auch zu einer Therapie geraten, die bisher nichts gebracht hat.

Mich beschleicht immer mehr das Gefühl, dass du dich in die Hände eines Nicht-Mediziners begegeben hast und jetzt nicht mehr weiter weißt.

Übrigens, Antibiotika kann dir nur ein Arzt verschreiben. Ob das in deinem Fall sinnvoll ist, entscheidet ganz allein er.

...zur Antwort

Muskelschmerzen und geschwollene lymphknoten ohne Entzündungswerte?

Hi zusammen, habe folgendes Problem und zwar wie aus anderen fragen meiner Seits hervorgeht, habe ich verschiedene Symptome seit langem und die Arzte sind planlos. Jetzt habe ich seit ca einem Monat eine eitrige Mandel Entzündung zum 7 mal dieses Jahr gehabt welche auch wieder weg ging ohne Antibiotika. Doch habe ich seit ein par tagen jetzt starke muskelschmerzen am ganzen Körper bei Bewegung usw. Und die verkrampfen auch ab und an Bizeps und Schienbein am schlimmsten. Habe auch alle lymphknoten am Hals geschwollen gehabt und leichte Halsschmerzen, geht beides aber zurück. Und in der leiste höllisch schmerzende lymphknoten. Blutwerte sind aber trotzdem alle tip top. Die linke Niere ist plötzlich auch Riesen groß aber ohne Veränderungen und Harn auch ohne Befund. Nachts habe ich trockene Augen, Nase und Mund. Staub trocken ohne jeglichen Speichel etc. Ebenfalls habe ich schon länger, das meine Arme und Beine immer wieder einschlafen und wenn ich mich mit dem Rücken irgendwo länger anlehne das auch det dann taub wird und kribbelt nach dem aufstehen aus der Position. Auch sonst nerven schmerzen beim drauf drücken überall Gelenke arme Muskeln usw. Eeg und mrt ohne Befund. Dann bei Alkohol trinken nur einen schluck Krämpfe der Muskeln im Thorax auch herz, ct ohne Befund bzgl. Morbus hodtkin.Hatte mal wegen einem allergischen astmaanfall kortison bekommen eine Tablette und hatte keine muskel schmerzen etc. Mehr aber die Arzte wollen mir keins verschreiben. Hat irgendjemand hier eine Idee? Aja im Sommer wenns warm ist habe ich extreme herz Beschwerden Krämpfe im herz bradykardie orthostatische dysfunktion etc. Im Winter "nur beklemmung" jetzt soll noch auf pfeifer und irgendso eine katzenkrankheit getestet werden. Bin echt ratlos und die körperliche schwache macht mir echt zu schaffen. Hatte damals auch mal eine schwere Darm Entzündung mit Blutungen usw. Durch Bakterien und da hatte ich auch keine Entzündungswerte odet dergleichen im Blut gehabt nur auf mein drängen wurde dann eine darmspiegelubg gemacht. Hoffe Jdm hat einen Tipp. Aja anfangs konnte ich die muskelschmerzen noch mit bcaa also Aminosäuren ausgleichen, wurde aber immer schlimmer. Danke Gruß Jan

...zur Frage

Vielleicht wäre das, in Absprache mit deinem Arzt, eine Möglichkeit, der Ursache auf den Grund zu gehen:

" Anlaufstelle für Patienten ohne Diagnose

Seit einiger Zeit gibt es an der Uniklinik in Bonn ein neues Angebot, das sich an Patienten richtet, die unklare Beschwerden haben:

Der Leiter, Professor Klockgether, erklärt im Interview:

Professor Klockgether, Sie haben gerade in Bonn die landesweit erste Anlaufstelle für Patienten ohne Diagnose eröffnet. Was muss man sich darunter vorstellen?

Unser Angebot richtet sich an Patienten, die unter sogenannten unerklärten Beschwerden leiden. Das sind Symptome, für die Ärzte keine Ursache finden können.  

Man kann sich leicht vorstellen, wie frustrierend das für die Betroffenen ist: zu leiden, ohne zu wissen, woran. Viele haben schon eine wahre Ärzte-Odyssee hinter sich und fühlen sich missverstanden oder sogar als Simulanten abgestempelt. Weil ihnen kein Arzt weiterhelfen kann, ergreifen manche selbst die Initiative und versuchen, übers Internet oder über Selbsthilfeverbände Hilfe zu finden.

Was bieten Sie diesen Patienten an?

Eine Sprechstunde im klassischen Sinn bieten wir nicht. Stattdessen können Patient und Hausarzt die gesammelten Krankenakten des Patienten an uns schicken. Wir wollen, dass der behandelnde Hausarzt mit im Boot ist, damit keine Ärzte gegeneinander ausgespielt werden. Die werden bei uns gesichtet, zusammengefasst und Spezialisten der Uniklinik vorgelegt.  

Ziel ist, den Betroffenen am Ende einen Vorschlag für das weitere Vorgehen zu machen. Was steckt denn Ihrer Erfahrung nach oft hinter sogenannten unerklärten Beschwerden?

Es kann sich tatsächlich um eine seltene, bisher nicht diagnostizierte Erkrankung handeln. Genauso gut kann es auch sein, dass eine häufige Krankheit übersehen wurde. Oder, dass die Symptome von einer psychischen Störung herrühren. Nicht zuletzt kann es sich auch um eine Erkrankung handeln, die bislang noch gar nicht beschrieben wurde.  

Sie können sich - allerdings nur zusammen mit ihrem behandelnden Hausarzt - beim Zentrum für Seltene Erkrankungen der Universitätsklinik melden und ihre Krankenakten dorthin schicken.

Postadresse: Forschungszentrum Life & Brain Sigmund-Freud-Straße 25 53127 Bonn 

Ansprechpartnerin: Dr. Christiane Stieber 02 28/28 75 10 70cstieber@uni-bonn.de

( Quelle: IDW)

Ich drücke die Daumen!

...zur Antwort

Darf Artzt mir Simulation unterstellen?

Nach dem ich wegen Schlaflosigkeit und Erstickungsängsten in der Nacht, tagsüber völlig Antriebslos war und keinen klaren Gedanken mehr fassen konnte, da mein Gehirn nicht ausreichend mit Sauerstoff versorgt war, habe ich beim Studium nicht die Leistung erbringen können, die von mir gefordert wurde. Lernen war so gut wie garnicht möglich. Auch bei Prüfungen kam es vor, dass ich innerliche Nervenzusammenbrüche hatte, da ich nicht richtig atmen konnte. Ich habe es immer auf den Lernstress geschoben und habe mir nichts weiter dabei gedacht. Da ich bereits vorher schlechte erfahrungen mit Ärtzten gemacht habe, habe ich zu dieser Zeit auch keinen Artzt aufgesucht. Als die Uni dann die Exmatrikulation wegen nicht erbrachter Leistung zur gegebenen Frist ankündigte habe ich eingesehen, dass ich was tun muss. Da mein Zustand tagsüber von starker Müdikeit geprägt war, hat meine Lebensgefährtin für mich ein Termin bei einem Hausartzt gemacht. Als es dann soweit war, hat meine Freundin dem Artzt miene Situation geschildert da ich nicht in der Lage war die klaren Worte hierzu zu finden.

Nun zum Punkt: Der Artzt fragte zunächst ob ich familiäre Probleme habe oder einen Todesfall zu betrauern habe welcher den starken Stress und damit zur Schlaflosigkeit führt. Als ich dies verneinte, gab er Beziehungsproblemen die Schuld obwohl ich keine habe. Er fing indirekt an sich darüber lustig zu machen, dass ich meine Freundin mit zum Termin bringe und hat auch durch die Blume gesagt, dass ich kein richtiger Mann wäre. Ich habe Ihn trotz dieser Punkte um eine Behandlung und ein Attest (nach der Behandlung) gebeten, damit das Studium eventuell weitergeführt werden kann.

Der Artzt verdrehte einem die Worte und Unterstellte mir dann, dass ich nur komme um ein Attest zu erhalten (obwohl vorher gesagt wurde es geht in erster linie um eine Behandlung) und verweigerte die Behandlung und warf uns sogar aus der Praxis. Nach dem das passierte wurde mein Zustand noch schlimmer und durch dieses Ereignis habe ich nun noch mehr Angst zum Artzt zu gehen, da dies für mich ein Traumatisches Elebnis darstellt.

Nun ist meine Frage: Darf der Artzt das???

Ich leide seit dem Vorfall unter Depressionen zu denen der Artzt einen großen Beitrag geleistet hat. Ich konnte bis heute mein Studium nicht wieder aufnehmen obwohl Wirklich Krankheit für das nichtbestehen schuld war.

...zur Frage

Es würde mich sehr interessieren, von deinem Arzt seine Sichtweise der Konsultation zu hören.

So ganz kann ich deiner Beschreibung nicht glauben.

Entweder fehlt da einiges oder du interpretierst über.

...zur Antwort

Arnica D6, d.h. als Globuli-Darreichungsform, lehnen meine Familie ich und ich wegen der fehlenden Wirkung ab.

" Ab dieser Stufe übersteigt die Menge der Verunreinigungen im Lösungsmittel die Menge der noch vorhandenen Urtinktur."

(https://de.wikipedia.org/wiki/Potenzieren_%28Hom%C3%B6opathie%29)

Arnica-Salbe gehört, im Gegensatz zur Homöoatahie, zur Pflanzenheilkunde, die Belege für die Wirksamkeit ihrer Mittel liefert.

Leider hat es bei uns Fälle von allergischen Reaktionen auf die Salbe gegeben, so dass wir seit seitdem nicht mehr verwenden.

...zur Antwort
Meine Freunde und mein Vater glauben nicht daran dass man aus einer simplen Blutprobe bestimmen kann, was diese Frau mir heute alles eröffnet hat.

Da liegen sie vollkommen richtig.

Ich kann mir auch vorstellen, dass das alles nur ein Trick ist um den Leuten dass Geld aus der Tasche zu ziehen ..

Deinem Bauchgefühl solltest du trauen.

Es gibt inzwischen eine Vielzahl von "Bluttests", die beim Abnehmen hilfreich sein sollen. Beweise stehen dafür nach wie vor aus.

zu einer Heilpraktikerin zu gehen und einen Bluttest machen zu lassen. Hab ich auch getan ..

Dann hat diese Heilpraktikerin diesen Test selbst durchgeführt?

Dir ist hoffentlich bekannt, dass Heilpraktiker medizinische Laien sind, die über keine medizinische Ausbildung verfügen.

Du solltest dein Geld für deinen Urlaub sparen und es nicht weiter für so eine Art von "Kur" ausgeben.

...zur Antwort
Sind die Pflaster nach längerem, regelmäßigen Gebrauch irgendwann in der Konsistenz erkennbar anders, also z.B. nach 30 Tagen weniger "schmutzig" als in der ersten Nacht?

Nein. Erklärung:

"Was passiert nun mit dem Pflaster? "

Nach der ersten Nacht kann das Pflaster tiefschwarz geworden sein." Das soll von den Giftstoffen herrühren.

Haben Sie schon einmal Grüntee über Nacht stehen gelassen und sich gewundert, warum er plötzlich wie Schwarztee aussieht? Es findet eine Oxidation statt, die den Tee nachdunkeln lässt. Der Grüntee ist durch die Herstellung ohne Oxidation getrocknet worden, Teesorten wie Oolong (乌龙茶) oder Tieguanyin (铁观音茶) sind leicht oxidiert und Schwarztee ist oxidierter Tee.

Das heißt, das Pflaster wird immer dunkel bis schwarz gefärbt sein; der Trick ist perfide, denn dadurch werden Sie der Meinung sein, dass Sie immer weiter das Pflaster einsetzen müssen."

http://rheumatologe.blogspot.de/2012/12/super-turmalin-entgiftungspflaster.html

In der Werbung solcher Pflaster wird ja oft so getan, als wäre dieses dunkel werden ein Indiz auf die Wirkung.

Das kann man, wie oben geschehen, perfide nennen oder ganz einfach Volksverdummung.

...zur Antwort