Wer hat Erfahrung mit Diluplex?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Ich habe mir die "Zutaten" dieses homöoapthischen Mittels angesehen und den Hinweis gefunden, dass es Colocynthis (Koloquinte) in der Verdünnung D4 enthält.

Koloquinte kann Folgendes auslösen:

" Die Einnahme kann zu Reizung der Schleimhäute im Magen-Darm-Trakt und
blutigen Durchfällen führen. Nierenschäden und eine abortive Wirkung
sind möglich.

Die Cucurbitacine wirken zytotoxisch und antimitotisch. Die Wirkstoffe gehen in Harn und Muttermilch über und können bei Schwangeren zum Abort führen.[3] Weitere Vergiftungserscheinungen sind Geschwüre, Wanddurchbrüche, Peritonitis, Blutungen der Niere und Harnblasenschleimhaut-Entzündungen. Oft treten Hyperämie im Gehirn, Delirien und Kollaps auf. Der Tod tritt infolge eines Atemstillstandes ein.[3 "

https://de.wikipedia.org/wiki/Koloquinte

Bei dem Verdünnungsgrad D4 ist, im Gegensatz zu höheren Verdünnungen, der Wirkstoff noch soweit erhalten, dass es zu Nebenwirkungen kommen kann:

" Bei auf D4 verdünnten Giften können Vergiftungserscheinungen auftreten."

..wikipedia.org/wiki/Potenzieren_%28Hom%C3%B6opathie%29

Unter diesen Umständen würde ich auf das Mittel verzichten und meinen Arzt um Rat fragen.

Er kann dir sicher eine Alternative gegen deine Schmerzen verschreiben.

Gute Besserung!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?