Ich bin auch grade am Abnehmen. Funktioniert zwar langsam - aber es klappt. Ich achte auf meine Kalorien und Sport mach ich (Hundebedingt) sowieso genug. Seit Anfang des Jahres habe ich jetzt 9 kg abgenommen - okay, es könnte mehr sein, aber ich habe Zeit. Mich deswegen unters Messer zu legen, käme nicht in Frage.

Dafür esse ich zu gerne!!

Es gibt viele leckere, reichhaltige, kalorienarme Gerichte wo ich mich richtig sattessen kann (im Moment liebe ich Steak mit Salat). Zwischendurch mal Sündigen ist auch drin. Wenn ich mir mittags mal Gyros mit Pommes leiste bin ich abends meistens noch satt und brauche dann nichts mehr essen - also ist das bei mir nicht so schlimm.

Wenn du dir den Magen verkleinern lässt, kannst du nieeee mehr größere Portionen essen. Das würde mir nicht gefallen.

Außerdem habe ich letztens einen Bericht über eine stark übergewichtige Frau gesehen, die nach einer Magen OP später sogar Magersüchtig war. Das schreckt ab.

...zur Antwort

Hi,

wie schon geschrieben wurde, solltest du abends komplett auf Kohlehydrate verzichten. Iss am Besten irgendwas, was gut und langanhaltend sättigt, z. B. mageres Fleisch (z. B. Steak mit Salat) oder bei mir klappt Omelett mit Käse oder Mozarella ganz gut. Wenn du tagsüber mit den Kalorien aufpasst kannst du abends ruhig "zuschlagen" - natürlich im Rahmen deiner Kalorien.

Wenn dann doch mal noch der Hunger vorm Schlafengehen kommt, iss irgendwas eiweißhaltiges mit wenig Fett, z. B. körniger Frischkäse. Gemüsebrühe oder andere "Trinkkost" helfen bei mir auch nicht viel - ich brauch dann schon was "Handfestes" zum kauen. Eine Dose Thunfisch (im eigenen Saft) ist übrigens auch eine fettarme Alternative, wenn die Kalorien es hergeben geht auch ein Stück Fleischwurst.

Die Theorie, dass man abends spät nichts mehr essen soll mag vielleicht ganz gut sein, ich denke aber, dass der komplette Kalorienverbrauch entscheidend ist - egal, wann man isst (= meine Meinung). Ich habe so schon 9 kg abgenommen.

...zur Antwort

Hi,

wie schon geschrieben wurde, solltest du abends komplett auf Kohlehydrate verzichten. Iss am Besten irgendwas, was gut und langanhaltend sättigt, z. B. mageres Fleisch (z. B. Steak mit Salat) oder bei mir klappt Omelett mit Käse oder Mozarella ganz gut. Wenn du tagsüber mit den Kalorien aufpasst kannst du abends ruhig "zuschlagen" - natürlich im Rahmen deiner Kalorien.

Wenn dann doch mal noch der Hunger vorm Schlafengehen kommt, iss irgendwas eiweißhaltiges mit wenig Fett, z. B. körniger Frischkäse. Gemüsebrühe oder andere "Trinkkost" helfen bei mir auch nicht viel - ich brauch dann schon was "Handfestes" zum kauen. Eine Dose Thunfisch (im eigenen Saft) ist übrigens auch eine fettarme Alternative, wenn die Kalorien es hergeben geht auch ein Stück Fleischwurst.

Die Theorie, dass man abends spät nichts mehr essen soll mag vielleicht ganz gut sein, ich denke aber, dass der komplette Kalorienverbrauch entscheidend ist - egal, wann man isst (= meine Meinung). Ich habe so schon 9 kg abgenommen.

...zur Antwort

Hi,

bin vielleicht etwas spät dran mit meiner Antwort (hab die Frage gerade erst gelesen) ...

Mit dem Vitamin-C-Gehalt hab ich auch mal gelesen, dass das bei den Roten am Höchsten ist. Ich weiß aber nicht mehr, ob sich das nur auf das Verhältnis zwischen Rot und Grün bezogen hatte und wie das bei Gelb und Orange aussieht.

Mein Mann sagt aber übrigens immer, dass die Grünen noch unreife Paprika sind (also, dass die erst grün sind und dann rot werden). Deshalb sind die auch bitterer.

...zur Antwort
Cola Zero

Hi,

ich trinke auch am Liebsten Cola Zero und ich lebe auch noch ;-). "Normale" Cola hat mir zu viel Zucker = Kalorien.

Mit krebserregend hab ich noch nichts gehört, ich denke mal, wenn das stimmen würde, hätten die die Cola Zero doch schon vom Markt genommen, oder ?

Und wenn schon - sterben wir halt einen Tag früher ;-) - ich habe noch nichts von Todesfällen aufgrund von Cola Zero gehört. Man kann auch alles ein bisschen überbewerten...

Ich würde raten: versuche zwischendurch mehr "Gesundes" zu trinken um von der Sucht loszukommen (Wasser, Tee o. ä.) und wenn du trotzdem zwischendurch riesigen Durst auf Cola bekommst - trink, welche dir schmeckt.

...zur Antwort

Ich finde www.fddb.info wirklich gut.

Dort findet man nicht nur viele Lebensmittel (auch diverse Marken), sondern man kann auch ein Ernährungstagebuch führen, in dem man die Lebensmittel eintragen kann. Dieses Tagebuch bietet einem dann einen Überblick über die verbrauchten Kalorien, aber auch eine Unterteilung in die verbrauchten KH, EW und Fette. Auch den Gewichtsverlauf finde ich gut. Man gibt einfach (z. B. täglich oder wöchentlich) sein aktuelles Gewicht ein und hat eine schöne Kurve (kann ganz schön motivierend sein :-)) die die Abnahme zeigt.

...zur Antwort

Ich bin auch momentan am Abnehmen und hab schon 6 kg seit Anfang dieses Jahres runter, aber gefroren habe ich bisher noch nicht. Isst du denn genug ?? (Nur wer isst kann auch abnehmen !)

Vor allem darfst du mit den Kalorien nicht unter den Grundumsatz gehen, sondern einen Mittelwert zwischen Grund- und Gesamtumsatz wählen. Machst Du das ?? Die Kalorien des Grundumsatzes braucht der Körper um seine Vitalfunktionen aufrecht erhalten zu können, und dazu gehört auch die Regelung der Körpertemperatur.

...zur Antwort

Hi,

es gibt im Internet haufenweise Tabellen, die dir den Grundumsatz und Gesamtumsatz ausrechnen.

Grundumsatz ist das, was der Körper an Energie verbraucht um die Körperfunktionen aufrecht zu erhalten (da darfst du nicht druntergehen !!!). Der Gesamtumsatz ist der Grundumsatz + dem Verbrauch, der sich aufgrund deiner Tätigkeit errechnet (z. B. ein Bauarbeiter benötigt/verbraucht mehr Kalorien, als jmd. der bettlägerig ist).

Wenn du gesund und dauerhaft abnehmen möchtest, wähle den Mittelwert zwischen beiden Angaben. Gehst du unter den Grundumsatz, wechselt dein Körper auf Sparflamme und bunkert dann später, wenn du wieder mehr isst, alles ein - das ergibt dann den JoJo-Effekt.

...zur Antwort

Ich denke schon, dass es zu schaffen wäre, da die 7 kg ja auch relativ schnell drauf waren. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass schnell angefressene Kilos wesentlich schneller wieder weg sind, als die Kilos, die man sich über Jahre angefuttert hat.

Mein Tip ist: gesunde, fettarme Ernährung, abends nur Eiweiß (keine Kohlehydrate !!), ausreichend trinken (natürlich Wasser oder ungesüssten Tee - je mehr desto besser) und viiiiiiiel Sport.

Melde dich mal, ob's geklappt hat.

...zur Antwort

Hallo,

ein sehr interessanter Artikel von evistie. Vielen Dank.

In einer Sache muß ich aber wiedersprechen (ich Klugscheisser ;-).

Und zwar wird geschrieben:"...abnehmen kann man, indem man dem Körper weniger Kalorien durch Nahrung zuführt als dieser zum Verrichten von körperlicher und geistiger Arbeit sowie zur Lebenserhaltung (Atmung, Körpertemperatur halten, Verdauung, Blutzirkulation, etc.) benötigt."

Für eine moderate sprich anhaltende und gesunde Abnahme sollte man seinen Kalorienbedarf zwischen dem Grundumsatz und dem Gesamtumsatz wählen.

Der Grundumsatz ist die Energiemenge, die ein Mensch in 24 Std., in völliger Ruhe und im Liegen zur Aufrechterhaltung der Körpertemperatur und für den Grundstoffwechsel im Durchschnitt benötigt. Dies ist abhängig vom Alter, Geschlecht, Größe, Gewicht, Stress und dem allgem. Gesundheitzzustand.

Jede Leistung, die ein Mensch zusätzlich zum Grundumsatz vollbringt, verbraucht weitere Energie und wird maßgeblich durch Muskel-, Verdauungs- und jeder geistigen Tätigkeit bestimmt (Gesamtumsatz).

Zur Berechnung dieser Werte gibt es haufenweise Tabellen im Internet.

Sollte man mit seinem Kalorienbedarf unter den Grundumsatz gehen, nimmt man zwar schneller ab, läuft aber in Gefahr später mit dem JoJo-Effekt "belohnt" zu werden.

...zur Antwort

Bei solchen Fragen fällt mir echt nichts mehr ein. Natürlich ist Döner gesunder als Pizza - ist ja auch logisch, wenn man sich die einzelnen Zutaten genauer ansieht...

Es ist bekannt, dass wenn man schon FastFood essen muss, Döner noch das gesundeste ist - aber es ist und bleibt FastFood und sollte nur die Ausnahme sein.

Ausgewogene Ernährung ist immer noch das Ziel, dass man anstreben sollte. Und dazu gehört erst Recht keine Nulldiät.

...zur Antwort

Hi,

gibt aber auch haufenweise Tabellen im Internet, wo du nur noch die Werte eingibst und die Berechnung wird automatisch durchgeführt.

Z. B. hier: http://tools.fettrechner.de/kalorienverbrauch.html

Auf der Seite kannst du auch prima Kalorien, Fettgehalt, Kohlehydrate etc. nachschauen.

...zur Antwort

Vielleicht eine Dornwarze ?? Man kann das auf dem Foto nicht richtig sehen, aber ich tippe auf Warze oder Fersensporn (wobei man beim Fersensporn soweit ich weiß nichts sieht). Vielleicht einfach mal ein Warzenmittel ausprobieren ?

...zur Antwort