Zum Tierarzt fahren?

7 Antworten

Ruf am Besten mal den Tierarzt an, um zu fragen ob das sehr schlecht ist.

Wahrscheinlich kommt meine Antwort schon zu spät - aber vielleicht für andere:

Hat der Hund etwas gefährliches gefressen, so schnell wie möglich zum Tierarzt. Der kann den Hund zwangsweise zum Erbrechen bringen, bevor Schlimmeres passiert.

Wie andere schon schrieben, kann Diclofenac Leber und Niere schädigen, Magen- und Darmblutungen verursachen und/oder die Magenwand bis zum Durchbruch schädigen.

Ob Erbrechen auszulösen lebensrettend ist, oder ob es eher schädlich ist, entscheidet der Tierarzt.

Ich würde auf jeden Fall den Arzt mal anrufen und fragen was zu tun ist.

Ja, sofort zum Tierarzt!

Diclofenac schädigt schon in geringen Mengen Nieren und Leber so stark, dass der Hund im besten Fall dauerhafte Schäden davonträgt oder sogar stirbt. Diclofenac ist seit 2005 in der Tiermedizin generell verboten, auch für andere Tierarten. http://www.hund-erklaert.de/2013/11/13/fuer-uns-alltaeglich-fuer-hunde-gefaehrlich-teil-3-schmerzmittel-aspirin-diclofenac-ibuprofen-paracetamol/

Diclofenac ist der Wirkstoff in Voltaren und hochgiftig für Hunde.

Da kann gar nichts passieren ... die Dosis eines Haselnuss großen Häufchen Voltaren (Diclofenac) ist nicht der Rede wert!

Bitte nicht antworten, wenn du keine Ahung hast! Viele Schmerzmittel, dazu gehört auch Diclofenac/Voltaren sind für Hunde hochgiftig und in kleinsten Mengen lebensgefährlich!

@ Dschubba:

MEINE GÜTE!  Bist du dir eigentlich deiner Verantwortung bewußt, wenn du hier lebensbedrohlich falsche Antworten gibst ???

Was möchtest Du wissen?