Wundflecken auf der Nase vom Brille tragen- was tun, wie vorbeugen?

12 Antworten

Hast Du vielleicht die falsche Brille, zu schwer, rutscht, sitzt nicht richtig? Ansonsten würde ich nachts Bepanthen auf die Stellen auftragen.

Unbedingt zum Optiker gehen, die Brille ist nicht richtig angepasst. Außerdem lieber Kunststoffgläser nutzen, die sind erheblich leichter.

Also ich hab diese Wundstellen auch und meine Brille ist optimal eingestellt und wiegt weniger als eine Feder eines großen Vogels. Ich bin auch nicht allergisch oder sonst was.

Das kommt einfach davon, dass manche Menschen extrem dünne und empfindliche Haut am Nasenrücken haben. Das ist einfach genetisch bedingt und kann eigentlich nicht verhindert werden, außer durch das tragen von Kontaktlinsen. Das ist ählnlich wie mit Augenringen, manchen kriegen gar keine, egal was sie tun und andere müssen nur mal 2 Stunden weniger schlafen als normal und schon haben sie dunkle Ringe. Das hängt von der Beschaffenheit der Haut ab, vor allem von der Dicke bzw. Dünne.

Da ich Kontaklinsen hasse und jetzt schon alle möglichen Modelle, Materialien und Auflageflächen probiert habe, habe ich mich einfach damit abgefunden. Ich schmiers einfach abends mit Bepa Creme ein und gut ist. Das sind ja auch nur leicht rötliche Stellen und keine Wundmahle, die nie mehr heilen. Ich würde die auch bekommen, wenn ich mir ein Eurostück nen ganzen Tag lang auf den Arm legen würde. Manchen Hauttypen sind da einfach empfindlicher als andere.

LG

Dringend zum Optiker gehen, die Brille ist nicht in Ordnung- Wundstellen dürfen ganz sicher nicht sein! Hast du Glas- oder Kunststoffgläaser?? Kunststoff ist wesentlich leichter und angenehmer zu tragen - sehr empfehlenswert...

zunächst mal zum Optiker und die Brille richten lassen, und dann hilft nur ein dünnes Pflaster auf der Nase.

Was möchtest Du wissen?