Sind Druckstellen bei einer Brille normal?

8 Antworten

Bei Brillen gibt es auch weiche Pads für die Nase.

...Gehen Sie doch noch einmal zu Ihren Optiker, oder auch einen anderen und fragen Sie danach. Oft gibt es die auch gratis (nicht nur bei Fielmann).

Vielleicht kann auch das Gestell doch auch noch (mit) etwas besser angepasst werden - einfach ausprobieren lassen!

Hallo.

Ich hatte das jahrelang auch und da ich Neurodermitis hatte, war das ein Problem, weil das oft zu Ausschlag führte.

Inzwischen habe ich eine Brille ohne diese Pads. Bei mir liegt der Kunststoffrahmen der Brille auf der Nase auf. Die Pads "saugen" sich so an, schließen luftdicht zur Nase ab, das macht meine nicht. Der Kunststoffrahmen kann leicht auf der Nase gleiten, je nach Mimik, das schont die Haut.

Mit dieser Art von Brillen hatte ich nie mehr Probleme. (Und leichte Kunststoffgläser.)

Es gibt zwar eine gewisse Gewöhnungsphase, doch Schmerzen müssen nicht sein.

Ich bin zu Fielmann gegangen, und der hat dann weiche Pads eingesetzt und auch noch ein bißchen am Gestell herumgebogen. Doch die Erleichterung kam vor allem durch die weichen Nasenpads (gratis!!). ....

Leichte Druckstellen sind schon normal , wenn die Pads nicht zu hart sind . Es gibt ja auch ganz weiche Pads . Ich denke , dass du dich erst einmal daran gewöhnen mußt . An der Brille liegt es mit Sicherheit nicht , die Brillengestelle sind heute sehr leicht - also nix mit neuer Brille . Ist nur  eine Gewöhnungssache ... mußt etwas Geduld haben . LG

Also die Pads verursachen Leichte Druckstellen, das ist völlig normal solange es nicht stark ist

Was möchtest Du wissen?