Brille mal wieder verbogen?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

wenn man zum Beispiel seitlich auf der Couch liegt und seinen Kopf auf der Hand aufstützt (bei aufgesetzter Brille), können die Bügel dem Druck nicht anders entgegenwirkend, als sich zu verbiegen, bzw. das Scharnier zu lockern. falsches Putzen der Gläser kann ebenso für ein Verbiegen verantwortlich sein. bei Sonnenbrillen ist auch das Hochschieben in die Haare verantwortlich dafür, dass sich das Gestell verbiegt.

Bei den meisten verbogenen Brillen ist der Gläser-Putzvorgang dran schuld.Dabei wird die Brille nicht richtig gehalten und verbiegt sich so immer weiter. Mal beim Optiker zeigen lassen,wie man sie am besten hält.

Nö, hab die schon ein einhalb jahre und musste sie noch nie richten lassen! Frag mal bei Fielmann oder deinem Optiker nach, die werden es hofffentlich wissen ;)

1 1/2 Jahre? Wie machst du das? Vielleicht siehst du ja nicht mehr, dass sie nicht mehr richtig sitzt, da sie gen Mundwinkel hängt :)

@juwel

...ich hab so was echt noch nie gehöhrt! Meine Mutter hat ihre Brille ungelogen 20 Jahre und hat sie nie richten lassen! Sie ist gerade!

Also ich musste mir meine Brille noch nie richten lassen. Legst du dich vielleicht öfters auf's Sofa oder aufs Bett mit Brille auf?

Weil wenn man eine Brille trägt, sollte man das nicht machen, dadurch kann die verbiegen.

Oben steht: sie liegt immer auf einen sicheren Platz.

@juwel

Hab' ich gesehen, aber dann kann was nicht stimmen. Vielleicht legst du dich unbewusst manchmal quer auf die Couch oder du stützt deinen Kopf mit deiner Hand. So Sachen merkt man manchmal gar nicht.

@juwel

Du könntest dir natürlich auch eine Brille mit dickeren Bügeln kaufen.

Vielleicht mal ein weniger zartes Exemplar versuchen....

Was möchtest Du wissen?