Wie nennt man das Gegenteil von Druck auf dem Ohr?

4 Antworten

Auch wenn du es nicht als Druck auf dem Ohr empfindest scheint mit dem Druckausgleich etwas nicht zu stimmen. Das Ohr ist eine komplizierte Sache und ich bin kein HNO aber vielleicht solltest du mal einen drauf schauen lassen. Selbst wenn du Druck auf dem Ohr googlest bekommst du einen kleinen Einblick wie das Ohr funktioniert und welche Verbindungen es in andere Richtungen hat. LG

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Huhuu,

ich habe da so einiges an Jahrelanger Selbsterfahrung was Ohren angeht^^... Tinnitus und auch kürzlich eine heftige schmerzhafte Mittelohrentzündung mitgenommen...ja genau das von dem man immer denkt "ah das haben immer die anderen ich nicht" haha;))

Das soll nur aussagen ich kann ein Buch darüber schreiben wie "doof" das Gefühl ist wenn man sich um sein Gehör sorgen macht ;) Aber auch kann ich sagen, dass ich nach all den Jahren immernoch sehr gut höre in manchen Situationen sogar besser als andere um mich herum.

Zitat LaraSpunki: "..bei mir geht es mittlerweile nicht so schnell wieder weg und ich kann's nicht mehr ignorieren :/"

Hör- bzw. Druckunterschiede auf beiden Ohren sind nicht zu unterschätzen, sie sind nicht nur unangenehm sondern können auch zu Konzentrations- sowie Gleichgewichtsstörungen führen und beeinflussen Schul- bzw. Arbeitsleistung.

Wie du selber sagst kannst du es nicht mehr ignorieren. Warum gehst du nicht einfach mal zum Ohrexperten/HNO-Arzt?? Der wird dir weder wehtun noch wird er dir dein Ohr abschneiden und schon garnicht was machen ohne dein Einverständnis ;)

Villeicht wird er dir mit seiner "Lupe" reinleuchten und sagen "Schaffen wir mal zuerst den...dicken fetten Schmalzklumpen aus dem Weg dann kann ich auch mal was sehen" haha villeicht hat sich dann auch dein Problem gleich gelöst ^^

Alles andere was du hier "erwarten" kannst sind Einschätzungen von Laien und Ferndiagnosen. Beides nicht wirklich hilfreich.

Laut deiner Schilderung oben klingt es danach, als wenn man mit dem Flugzeug irgendwo landet und steigt dann mit diesem wahnsinns druck aus als hätte man ein Luftballon auf dem Kopf^^, danach versuche ich immer ein Gähnen zu erzwingen...irgendwann klappt es dann, es macht "knacks" der druck löst sich juhhuu ohren wieder frei....aber moment Mist nur eins, jetzt höre ich auf dem einen Ohr super scharf das andere ist aber immernoch zu :(( voll unangenehm ich hasse das :=

Bis dann irgendwann (nächsten Tag) meistens auch das andere Ohr wieder aufgeht und gut ist.

Was du mal vorsichtig probieren könntest, ist Druckausgleich. Wenn man mal so ein Problem mit den Ohren hat, hört oder liest man es schon mal öfters, villeicht schon mal davon gehört: Nase zuhalten und richtig gegenpressen.

Da ich wie oben geschildert eben dieses Problem bei Flugzeuglandungen sehr stark und jedes mal hatte, war ich irgendwann so verzweifelt, dass ich fast nicht mehr fliegen wollte.

Als letzten Strohalm habe ich eben diesen Druckausgleich versucht, es hat lange gedauert da es nicht auf Anhieb gelang, ich dachte mir immer es muss doch irgendwie klappen. Bis es irgendwann "klickklack" (dieses etwas unangenehme klacken in den Ohren) machte und schwupp waren beide Ohren "gleichmässig offen" und ich war der glücklichste Mensch^^

Aber wie gesagt empfehlenswert ist es einfach mal den HNO-Arzt aufzusuchen.

MFG

Das kenn ich auch. Hab dad manchmal ist aber nach kurzer Zeit wieder weg. Leider weiß ich nicht wie das heißt :/

bei mir geht es mittlerweile nicht so schnell wieder weg und ich kann's nicht mehr ignorieren :/

Kannst dir beim Arzt mal die Ohren reinigen lassen, wenn da etwas mit dem Trommelfell nicht stimmen sollte, kann der Arzt das ziemlich sicher auch feststellen.

Was möchtest Du wissen?