wie lange muss ich mit pfeifferisches drüsenfieber von der schule zu hause bleiben?

5 Antworten

http://www.medizinfo.de/kinder/infektion/pfeiffer.htm

Das Pfeiffersche Drüsenfieber ist eine Virusinfektion, die durch das Epstein-Barr-Virus (EBV) ausgelöst wird. Häufig findet man auch die Bezeichnung "Kusskrankheit". In der Fachsprache heißt sie infektiöse Mononukleose. Am häufigsten betroffen sind junge Erwachsene. Der Altersgipfel liegt zwischen 15 bis 19 Jahren. Aber auch Kindergartenkinder und Grundschulkinder sind häufiger betroffen.

Übertragen wird das Virus durch Tröpfcheninfektion, vor allem von Mund zu Mund. Die Zeit von der Ansteckung bis zu den ersten Krankheitszeichen kann recht unterschiedlich sein. Meistens beginnt das recht hohe und wechselhafte Fieber nach wenigen Tagen bis 2 Wochen. Es kann aber auch erst nach bis zu 6 Wochen auftreten. Die Ausprägung der Symptome ist vom Alter abhängig, weil das Immunsystem mitbetroffen ist. Bei kleinen Kindern kann das Pfeiffersche Drüsenfieber wie ein schwerer fieberhafter Infekt verlaufen. Es kann aber auch fast ohne Symptome auftreten.

Das Pfeiffersche Drüsenfieber kann unterschiedlich lange andauern. Deshalb sollten Sie den Arzt fragen, wann Ihr Kind wieder in den Kindergarten oder die Schule gehen kann. Nach einer überstandenen Infektion bleiben die Viren - wie das bei vielen Herpesviren der Fall ist - in inaktiver Form im Körper. Dadurch kann die Erkrankung in seltenen Fällen schubartig wieder akut werden. Bei den meisten Betroffenen tritt die Erkrankung nur ein mal auf.

Also das pfeifferische drüsenfieber ist sehr gefährlich, insofern es falsch oder nicht behandelt wird. Oftmals stellen Ärzte eine falsche Diagnose und verordnen Antibiotika, was alles nur noch schlimmer macht. Als eine Freundin das mal hatte, musste sie 3 Wochen zuhaus bleiben, bei einem Klassenkamaraden waren es sogar 2 Monate... Denn er hat zu früh mit dem Sport wieder angefangen. Auf gar keinen Fall sport machen!!

also ich ahbe antibiotika und von einem naturheilartz globulis bekommen

@apfelkind

Antibiotika sind hier fehl am Platz, ein Arzt sollte das wissen.

@andreas03o

das war gleube ich gegen die mandelentzündung.kann ich folgeschäden haben???

@apfelkind

Ja, Antibiotika töten immer auch nützliche Bakterien im Körper, damit zerstört man die natürliche Darm- und Scheidenflora (Frauen bekommen nicht selten danach eine Pilzinfektion). Die Schädigung ist auch noch ein halbes Jahr später feststellbar, und stellt eigentlich eine Schädigung des Immunsystems dar. Bei falscher Benutzung von Antibiotika können sich auch residente Keime bilden, d.h. wenn man sie wirklich braucht helfen sie nicht mehr. Das Pfeiffersche Drüsenfieber und oft auch Mandelentzündungen werden von Viren verursacht, Antibiotika helfe (wenn überhaupt) nur gegen Bakterien. Hat denn der Arzt, durch eine Laboruntersuchung, eines Rachenabstrichs, untersucht, dass deine Mandelentzündung durch Bakterien verursacht wurde?

Also Sport und jede Art von Anstrengung kann zu schweren Folgeschaeden fuehren. Und bis man gesund ist, kann Wochen oder gar Monate dauern. Mit der Schule, das muss der Arzt entscheiden. Es ist zwar nicht so ansteckend wie andere Krankheiten, in deinem Alter aber schon. Mit 3 Wochen wuerde ich aber rechnen, weil Du dich ja auch nicht anstrengen darfst.

Das glaube ich nicht so ganz: Monate...

Nach drei Wochen kann man - je nach Schwere des Verlaufes - wieder langsam mit Sport anfangen. Dazu sollte man natürlich einen Arzt konsultieren. Es ist übrigens hoch ansteckend, aber nicht so gefährlich wie Corona für so manchen.

Gefährlich nein, aber du solltest deine Beschwerden auskurieren (u.U. mit Bettruhe). Sport ist dabei grundsätzlich schlecht. Wie ansteckend du bist, und wie lange du deshalb nicht zur Schule gehen solltest, sollte dein Arzt beurteilen.

ich habe ihn ,also den artz gefragt und er meinte ,das muss ich selber wissen und merken wies mir geht (also wie lange ich zu hause bleiben soll)

@apfelkind

Letztendlich hat er damit Recht, aber du solltest wirklich dir jetzt viel Bettruhe gönnen und viel trinken, und wirklich wenn es dir deutlich gut geht wieder zur Schule gehen. Sollte die Krankheit nicht richtig abgeklungen sein, dauert es nur länger, und kann Komplikationen geben.

Am besten fragst du das deinen Arzt

Sport solltest du erstmal nicht machen.

Was möchtest Du wissen?