Wie kann ich mich an wenig essen gewöhnen und weniger/langsamer/bewusster essen lernen?

5 Antworten

Hallo,

ich kann aus eigener Erfahrung sprechen, dass man den Magen wirklich an weniger Menge gewöhnen kann.

ich mache das hin und wieder wenn ich wieder merke ich brauch große Mengen um satt zu werden.

es kostet viel Selbstdisziplin.

Ich sage mir dann immer, dass der Magen eigentlich faustgroß ist und theoretisch nicht mehr als das rein müsste. Also die Portionen echt klein halten.

Das ist anfangs echt schwierig.

Dann habe ich mich immer gefragt ob ich wirklich Hunger habe oder vielleicht sich Durst?! Also Biel Wasser trinken über den Tag verteilt.

Und dann vielleicht auch mal erst essen wenn wirklich der Magen knurrt und mal spüren was Hunger mit mir macht.

Nach ein paar Wochen merke ich dass mir wieder kleinere Mengen reichen um satt zu werden.

Dann noch das richtige was lange sättigt (Vollkorn usw) dann ist es ein guter Weg.

Das ist sicher keine bestimmte Diätform, das ist einfach aus meiner persönlichen Erfahrung und geht sicher in die Richtung FDH ;-)

viel erfolg

Weniger Essen bringt sehr wohl etwas, wenn du das richtige isst. Und natürlich diszipliniert bist.

Schau welche Lebensmittel wirklich satt machen.

Mach dir feste Portionen, kleiner als die bisherigen. Und dann iss auch nicht mehr.

Drei Mahlzeiten reichen.

Wenn du zwischen drinnen Hunger bekommst dann iss zb einen Apfel oder ein gekochtes Ei.

Bedenke aber auch wieviel Energie du verbrauchst. Wenn du am Tag körperlich sehr aktiv bist brauchst du natürlich mehr Essen als wenn du den ganzen Tag sitzt.

Der Rest ist reine Disziplin. Wenn du das lange genug durchziehst gewöhnt sich dein Körper daran.

Versuche zwischen den Malzeiten immer etwas Gemüse oder Obst zu essen.

Zb etwas Gurke, halber Apfel, ein paar Oliven etc.

Ansonsten würde ich dir noch raten, vor einer warmen Malzeit erstmal einen Salat zu essen und insgesamt immer etwas mehr von deiner Gemüsebeilage auf den Teller zu packen. Also nicht Nudeln mit Gemüse, sondern Gemüse mit Nudeln zu essen (ich hoffe, du verstehst wie ich es meine :D)

Achte auch darauf, dass du genug Eiweiß zu dir nimmst, das macht am schnellsten satt.

Das Hunger/Sättigungsgefühl ist nicht nur von der Vollheit des Magens abhängig, mach dich also nicht verrückt.

1. Viel unternehmen wenn rumsitzen kriegt mann hunger. Wenn du aber was spannendes machst wirst du seltener an essen denken.
2. Iss Sachen die nach viel aussehen aber eigentlich wenig drin ist (Salat wassermelone...)
3. Trink vor dem Essen ein Glas Wasser dann hast du mehr im magen.
4. Probier mal ganz langsam zu essen. (Nur ganz wenig auftun (2 löffel oder so)und dann solange du hunger hast nachholen jeden bissen 30 mal kauen nach 20 min hat mann weniger hunger und wenn mann aufstehen muss um sich nachzugehen überlegt mann 2 mal ob mann wirklich noch was essen will)
5. Iss mit Menschen die auch wenig essen oder dich unterstützen. Nur wenige haben die Disziplin gesund und in Maßen zu essen wenn sie dabei zusehen wie jemand ein riesiges Stück (irgentwas leckres) isst

Ich habe langsamer essen gelernt, indem ich nach jedem löffel während ich gekaut und geschluckt habe meinen löffel auf den Teller, also aus der Hand gelegt. Da passiert es nicht, das man so schlingt.

Was möchtest Du wissen?