Wie bekommt man eine Lipohypertrophie wieder weg?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es gibt keine sichere Methode, das wieder wegzubekommen. Man weiß ja leider gar nicht genau, warum es sich entwickelt, wahrscheinlich sind auch Anlagen dabei im Spiel. Es gibt die Empfehlung, immer mal einen kleinen Teil einer Dosis in den Randbereich der Lipo zu spritzen, aber der Erfolg ist nicht garantiert. Ich habe selbst zwei "Baucheier" ohne etwas falsch gemacht zu haben (regelmäßiger Spritzstellenwechsel) und habe es aufgegeben, etwas daran zu ändern, außer dass ich jetzt nur noch (seit drei Monaten) in den Oberschenkel spritze, was ich immer verabscheut habe (Achtung: nach dem Wechsel braucht man meist weniger Insulin als vorher - ich habe mir reichlich derbe Hypos eingefangen). Oberschenkel gibt mehr blaue Flecke, die ja aber schneller weggehen. Und der Mensch gewöhnt sich an vieles, wenn der Blutzucker dafür besser läuft.

Also grundsätzlich sollte diese Stelle beim injizieren vermieden werden, kann aber immer eine Verhärtung zurückbleiben!Wie Quizgirl schon geschrieben hat,kann die Wirkung des Insulin´s an dieser Stelle abgeschwächt werden,da es dort zu einer Verkapselung gekommen ist und der Abbau des Insulin´s (die Aufnahme) dadurch nicht mehr garantiert ist.Um in Zukunft solche Vorfälle ganz zu vermeiden sollte Dein Bekannter vor jeder Injektion eine neue Nadel anwenden und am Besten im Wechsel beide Aussenseiten der Oberschenkel und den gesamten Bereich unter dem Nabel zur Injektion nutzen!

Naja, dann hat er schonmal den richtigen Schritt gewagt :D

Dieses Problem geht nur langsam bist kaum weg, das aber auch nur, wenn konsequent vermieden wird, ins betroffene Gebiet zu spritzen.. Öfter mal die Nadeln wechseln und die Stelle des Subcutangewebes abwechselnd spritzen.. ( Man hat überall Fett, nicht nur am Bauch )

In den Arm zu spritzen - zumindest Insulin - ist überholt!Lernt man zumindest so!

@deMadl

Was machst du denn, wenn Fettpolster am Arm , jedoch nicht am Bauch vorhanden sind ..? Wenn du das so gelernt hast, kannst du mir ja sicher auch sagen wieso..? ;)

Das war bei meinem Onkel auch mal, am Anfang. Er hatte immer Angst vor dem Spritzen und dachte irgendwie, an der Stelle ist es am besten...dann kam Beule. Also man sollte konsequent nicht mehr dort spritzen (bringt eh nix, da wird Insulin ganz anders aufgenommen, ist deshalb sogar gefährlich). Müsste sich dann mit der Zeit zurückbilden. Aber keine Garantie!

Wenn er Glück hat gehen sie von allein wieder weg, sonst kann man da nichts machen.

Was möchtest Du wissen?