Wer hat Erfahrungen mit einer Reha wegen übergewicht?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

hey ich habe letztes jahr eine reha gemacht für 6 wochen habe dabei 11kg abgenommen ich fand es eine sehr gute erfahrung. wir hatten ganz normale mahlzeiten. ich erkläre dir mal einen tag wie er bei mir abgelaufen ist:7.30 aufstehen, 8.00-8.45 schwimmen bzw walken, 9.00 frühstück, 9.30-11.30 schule, dann mittagessen, nach dem mittagessen meistens 1 stunde fittnes, freizeit, dann vesper, danach meist ein spiel oder fitness(also irgendein sport ;) ) und dann ca 18.00 abendbrot und dann abends frei. ein bis zweimal in der woche hatten wir gesprächskreis wo man über den erfolg der woche geredet hat oder eben warum man so zugenommen hat. und wir hatten einmal in der woche ernährungsberatung. ab der zweiten woche mussten wir ein ernährungsprotokoll führen. das war ein vordruck auf dem man die bewegung das trinken und was man ist wie brot,obst.. ausmalen musste je nach dem was man gegessen hatte. ich fand das sehr hilfreich und war auch nicht so viel arbeit und kein kinderkram falls es vielleicht so klingt. Am wochenende konnte man besuch bekommen. wenn nicht hatte man freizeit und nur eine sportliche aktion an dem samstag gingen wir immer wandern( das habe ich gehasst und wurde deshalb samstags immer besucht, das ging weil mein kurort nicht so weit entfernt war) und sonntags immer schwimmen (das habe ich wiederum geliebt) hoffe konte dir helfen ps habe gerade bemerktdas es eine ganz schön ausführliche antwort geworden ist sorry!

also ich war vor vielen jahren mal in einer reha und habe in 6 wochen 7 kg abgenommen aber die auch sehr schnell wieder drauf gehabt. bei mir wurde ein "system" mit fettpunkten verwendet. 30 hatte man pro tag zur verfügung und z. b. eine scheibe salamie hatte 4 punkte. meiner meinung nach leider nur verrücktmachen, da man um abzunehmen eher sport machen sollte, von leichtem an anfag zu leistungssport, allerdings muss man spaß haben. dadurch bin ich erst wirklich in "form" gekommen.

sicherlich hat jeder andere erfahungen mit einer reha, aber bei mir war es so. hoffentlich konnte ich dir helfen^^

ok dankeschön hat mir aufjedenfall weitergeholfen :)

Hallo! Ich habe mal ein paar interessante Informationen zum Thema Adipositas.

Das ist fast immer genetisch bedingt. Im Nachteil sind eh Menschen mit einem Überhang an weißen Fettzellen, diese lassen sich kaum abbauen. Viel günstiger sieht das bei braunen oder beigen Fettzellen aus.Es ist so, dass das so genannte Vasodilator-Stimulated Phosphoprotein (VASP) in dem Signalweg eine wichtige Rolle spielt und zwar als Schalter, der die Bildung brauner und beiger Fettzellen bremst. Zur Zeit laufen da Versuche mit einem Mittel, das den ewigen Kreislauf von Zu- Und Abnehmen bedingt durch diese resistenten weißen Fettzellen stoppen kann - eine absolute medizinische Revolution, im Tierversuch bereits gelungen. Der Trick ist,dass die recht haltbaren weißen Fettzellen in leicht abbaubare braune und beige Fettzellen umgewandelt werden.

Dies gelingt, indem ein Signalschalter außer Kraft gesetzt wird. Leider wird das System noch Jahre brauchen bis es ausgereift ist.

Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende!

Was möchtest Du wissen?