Warum kann ich das Naschen einfach nicht aufhören?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

So wie es aussihet, hat dein Kopf noch nicht mit gemacht. Du weisst das du etwas nicht darfst und deswegen bekommst du einen Jeeper darauf, das ist ein richtiger Teufelskreis. Wenn man Gelüste auf was zum naschen hat, hilft wenig. Deswegen solltest du es dir auch nicht versagen. Am besten du trinkst zunächst einmal Wasser, dann nimmst du Obst zu dir und wenn du etwas satt bist, gönnst du dir, eine Kleinigkeit zum naschen. Am Anfang ist das sehr schwer, aber der Körper gewöhnt sich dran und irgendwann muss sogar der Kopf mit ziehen. Wenn du es nicht gleich schaffst, dann nicht ärgern und denken..das schaffe ich nie..nein...mach weiter und lass das, was war, hinter dir, wichtig ist, was du daraus machst und wie es weiter geht..dann schaffst du es auch den Jeeper in den Griff zu bekomme...ich hoffe es klappt, viel Glück.

Danke fürs Sternchen freu :-)

als diabetikerin musst du sogar regelmäßig essen. du solltest 5-6 kleine mahlzeiten am tag zu dir nehmen um bluzuckerschwankungen zu vermeidem. falls du unregelmäßig isst könnte das unterzuckerungssymptome wie u.a. heißhunger aufzeigen. Wenn du ust auf as süßes hast, probiert es mit obst. aber vorsicht: obst lässt den blutzuckerspiegel zwar schnell ansteigen, aber er zinkt auch wieder schnell. das heisst du solltest dann etwas nicht so schnell resorbierbares essen z.b eine vollkornschnitte mit fettarmen belag. wenn du abnehmen möchtest solltest du viel wasser trinken mind.2 l/pro tag., gemüse,salate essen, anstatt helle mehlprodukte lieber dunkkle z.b.vk-brot,nudeln diese haben viele ballaststoffe und halten somit länger satt. viel erfolg.

iss mehr gemüse, obst. ich glaub es ist auch hilfreich viel wasser zu trinken. wenn dir das nichts weiter helfen sollte, solltest du zum azt gehen und um rat fragen.

Wenn du den Drang zum naschen hast, schneid dir bissl Gemüse(Möhren, usw)in Streifen,Magerquark mit Petersilie und/odr Schnittlauch anmachen als Dip und das naschen.

Ich kenne dieses Gefühl der Naschgelüste. Ich habe 34kg abgenommen und kann nur sagen ich habe mir nichts verboten. Ich habe den Genuss zurück geholt in meinen Speiseplan. wenn ich nasche dann 80% Schokolade. Und dann 1 stck. gaaanz langsam. Sonst habe ich am Tag Obststationen eingebaut. Was das für Diabetiker bedeutet kann ich nicht beurteilen. Aber fakt ist das ich viel weniger Kohlehydrate zu mir nehme mich mehr bewege. Gemüse ist auch nicht zu verachten. Ich habe eine tolle Fotogalerie gesehen. Hier kann man sehen wie unterschiedlich 200 Kalorien aussehen können. ich war baff.

http://www.wunderweib.de/diaetundgesund/abnehmen/artikel-3009906-abnehmen/So-unterschiedlich-sehen-200-Kalorien-aus.html

viel Erfolg.

Boah, ein Schluck Baileys 200 Kalorien. Leckt mich am Faden! Na, da esse ich lieber einen großen Teller leckeres Gemüse! Dankeschön übrigens für deine nette Antwort und die Fotogalerie. Ich danke dir sehr dafür Susannnwild.

habe ich eine Zuckersucht? oder irgendeine Ess-oder Verhaltensstörung?

Hi leute,

ich versuche mich eigentlich immer gut zu Ernähren. ich ess viel Gemüse und Obst, ich esse kein Fastfood und ich esse sehr fettarm. Allerdings schaff ich es nicht zuckerarm zu essen! auch nicht wenn meine Zuckerwerte in Ordnung sind!

Beispiel heute: ich hab mir zu Mittag Topinamur(400g) ausm Backofen gemacht mit Zaziki und dazu nen wirklich großen Salat. Man sollte meinen das reicht für eine Frau mit einem Gewicht von 59kg im Urlaub! ich war auch danach nicht wirklich hungrig, aber auch nicht wirklich satt. Mein Zuckerwert war ok aber ich war unruhig und bin immer hin und her gelaufen und bevor ich es verhindern konnte hatte ich nen Teelöffel mit Nutella im Mund! (hab keine Süßigkeiten zuhause damit ich nicht nasche - wie man sieht hats nicht geklappt).

Ich versteh das nicht, ich esse extra gesund und versuche das Naschen zu reduzieren, weil meine Zuckerwerte auch oft zu hoch sind durch den Zuckerkonsum. aber kurz danach nasche ich und stecke irgendwas ungesundes/zuckriges in mich hinein!

Ich scherze oft und sage ich bin halt Zuckersüchtig, aber kann das wirklich sein? Falls ja, was kann ich dagegen tun? Ich habe im Moment ein HBA1C von 8-9 (Diabetiker erkennen das schlimme daran) und ich kriege mein Naschen einfach nicht in den Griff, weil ich auch ab und zu esse ohne es zu merken bzw ich merke es zu spät.(mich hat mein freund mal gefragt ob ich nicht spritzen will und meine Antwort ganz trocken "ich hab doch garnichts gegessen" als er auf den Teller gezeigt hat wurde mir dann klar, dass er recht hatte xD

Falls ihr irgendwelche Ideen oder Gründe habt oder auch nur Einfälle dir mir helfen könnten, schreibt einfach mir ist im moment jeder Einfall recht.

liebe Grüße

eure verzweifelte n811e

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?