Warum hilft ein Schnaps manchmal bei Magenschmerzen?

2 Antworten

Es ist nicht der Alkohol der hilft, denn Alk zersetzt kein Fett, jedenfalls nicht trinbar Alk. Glytzerin dagegen sehr wohl, eine andere Gruppe Alkohol, aber nichts fuer den Menschen.
Die Wirkung kommt von den Kraeutern. Diese werden in Alkohol geloest, lange haltbar, etwas andere Geschmacksrichtung wie Tee, der event. bitter.
Fuer Alkoholiker sind so Verdauungsfoerderer, Magenberuhiger beliebter "Ersatz", da rund um die Uhr erhaeltlich bei Ap...

Pharmakologisch gehört der Alkohol zur Gruppe der Narkotika; seine Wirkung betrifft vorrangig das zentrale Nervensystem.
Narkotika dringen in Nervenmembranen ein und stören dort die Übertragung von Nervenimpulsen. Dadurch wird auch das Schmerzempfinden herabgesetzt. Dagegen steht, dass bei Magenproblemen Alkohol in jeder Form absolut tabu sein sollte. Und, dass der berühmte Magenbitter, ganz entgegen der landläufigen Meinung, bei der Verdauung nicht hilft!

Kann ich nur zustimmen! Alkohol betäubt quasi den Magen -> Man empfindet keinen Schmerz, obwohl dieser da ist.

Was möchtest Du wissen?