Unter kcal Bedarf, jedoch am Abend das meiste essen?

8 Antworten

Hey!

Ja, das kann schwierig werden. Es gibt den schönen Begriff "Mealtiming" und das ist auch während ner Diät wichtig.

Du musst dir vorstellen: Wenn du im Kaloriendefizit bist, sucht dein Körper nach anderen Quellen als der Nahrung, um seine Energie zu bekommen. Wir wollen natürlich, dass er ans Fett geht. Aber: Einfacher wäre es für ihn, diese Energie aus den Muskeln zu beziehen, da er das Muskeleiweiß leichter in Glukose umwandeln kann, als Fett. Deshalb - jetzt komm' ich zum Punkt - ist es wichtig, den ganzen Tag über immer wieder Eiweiß zu sich zu nehmen, damit der Körper eben nicht an's Muskeleiweiß geht.

Wenn du jetzt das meiste am abend isst, hat das - soweit ich sehe - drei Nachteile:

Erstens: Dein Körper hatte den Tag über zu wenig Nahrung (vor allem Eiweiß) und hat sich möglicherweise am Muskeleiweiß bedient.

Zweitens: Du führst deinem Körper am Abend wahrscheinlich mehr Energie zu, als er zu dieser Uhrzeit braucht. Du bist körperlich nicht mehr aktiv, sondern gehst wahrscheinlich bald schlafen und dein Körper weiß nicht, was er mit dieser ganzen Energie anfangen soll, die du ihm kurz vorm Schlafengehen gegeben hast. Die Folge: Er lagert die Energie aus der Nahrung möglicherweise an. In jedem Fall hätte dein Körper die Energie vor einigen Stunden dringender gebraucht.

Drittens: Wenn du tagsüber wenig isst - und du bist ja ohnehin schon im Kaloriendefizit - fühlst du dich schlapp und kraftlos.

Um also nochmal zum "Mealtiming" zu kommen: Du solltest über den Tag verteilt mehrere kleine, immer wieder eiweißhaltige Mahlzeiten zu dir nehmen, anstatt hauptsächlich abends zu essen.

Ich hätte noch eine Frage. Abgesehen davon das es ungesund isst, funktioniert es sich ungesund zu ernähren, aber und dem kcal Bedarf zu sein ?

@FightForFreedom

Meinst du: Ob es möglich ist, mit ungesunder Ernährung im Kaloriendefizit zu bleiben?

Klar ist das möglich. Du kannst ja täglich nur zwei Cheeseburger essen - damit bleibst du wahrscheinlich im Defizit, aber ungesund.

Dieses ungesund ist aber ein Problem: Denn: Dein Körper braucht im Kaloriendefizit vor allem Protein und Fett, um zu funktionieren und die Muskeln zu erhalten. Wenn du dich jetzt im Defizit hauptsächlich von Zucker und irgendwelchen ungesunden Transfetten ernährst, kann dein Körper damit wenig anfangen. Er holt sich das, was ihm fehlt aus seinen Reserven: Aus den Muskeln.

Außerdem braucht er natürlich Vitamine und Mineralstoffe, Dinge, die du in ungesunden Lebensmitteln kaum findest ...

Vielen Dank für deine super Antworten

Du solltest eher am Morgen kalorienreicher essen, da am Abend die Verdauung langsamer arbeitet und du dich im Schlaf kaum bewegst, wodurch die kcal dann schnell ansetzen können...  

Ich habe in der Früh sehr selten Hunger, erst am Abend kommt der Hunger, das ist mein Problem

Nein weil dein Tag zählt. Also egal WANN du WAS isst, du nimmst NICHT zu wenn du UNTER deinem bedarf bist, also im DEFIZIT :D
Deutlich genug? :D
Aber ich würde dir empfehlen 1-2 stunden vor dem schlafengehen nichts deftiged mehr zu essen (keine Riesen Portion und kein rohes obst/ gemüse) weil du sonst schlecht schlafen kannst

Kannst du so machen. Hab ich auch gemacht da ich nur morgens Frühstücke und dann Abends noch etwas esse (bin mittags nie zuhause und auf der Arbeit vergesse ich schlichtweg das essen bzw. habe dort selten überhaupt mal hunger). Somit esse ich meine Hauptmahlzeit auch abends und mir hats absolut nicht geschadet oder behindert beim Abnehmen. 

Hallo FightForFreedom,

solange du unter deinem Kalorienverbrauch liegst, kannst du problemlos auch abends deine größte Mahlzeit zu dir nehmen.

Wichtig ist beim Abnehmen vor allem, dass du insgesamt im leichten Kaloriendefizit bleibst (ca. 500 kcal unter dem Verbrauch). 

Ob du den Hauptteil aber morgens oder abends isst, ist vollkommen egal. In vielen südlichen Ländern wird regelmäßig abends die Hauptmahlzeit eingenommen (ohne übermäßig an Übergewicht zu leiden). 

Um die Fettverbrennung anzukurbeln, solltest du lediglich darauf achten, jeweils 4-6 Stunden Pause zwischen den einzelnen Mahlzeiten einzuhalten. Durch viele Zwischenmahlzeiten sorgst du nämlich für eine kontinuierliche Insulinausschüttung, die die Fettverbrennung behindert. 

Wenn du also morgens wenig Hunger hast, musst du dich nicht zum Essen zwingen.

Abnehmen kannst du trotzdem problemlos, wenn du dich im Kaloriendefizit befindest und idealerweise noch auf regelmäßige Bewegung achtest. 

Viele Grüße,

Dein Precon BCM Team

Was möchtest Du wissen?