Übelkeit nach Genuß von Süßem

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Arzt wechseln, sieht nach Symptomen für Diabetes aus - und dabei spielt es keine Rolle wie groß oder klein, dick oder dünn man ist.Wenn Du während dem Essen der Süßigkeiten extremen Durst hast (oder danach), ist das ebenfalls ein Indiz, Niedergeschlagenheit, allgemeines Unwohlsein usw. auch. Wir haben einige Diabetiker in der Familie, das kommt mir bekannt vor.

ja, darauf hatte ich den Arzt auch schon angesprochen, der lacht nur bei meinen Blutwerten. Allerdings habe ich immer wieder Durstanfälle nach em Essen und bin oft matt. Ich wechsle den Arzt,danke!

Warum machst Du Dir bei sonstigem guten Gesundheitszustand und Wohlbefinden denn um soetwas Sorgen?

Die (übermäßige) Aufnahme von Süßem ist im natürlichen Speiseplan des Menschen nun mal nicht vorgesehen und manchmal funktionieren unsere guten alten Gene eben doch ganz gut.

Mir geht es im Übrigen ebenso -- ich esse Süßes eben nur dann, wenn ich richtigen "Jeeper" darauf habe.

Mir geht es genau so, nach dem Essen von Süßem wird mir oft übel. Meine Blutzuckerwerte sind aber völlig normal. Besonders morgens wird mir da ganz schnell mal übel. Ja, das nervt schon.....

Ist halt so, nimm es so hin. So lange es nicht krankhaft ist. So bleibst du schlank!

Nimm es als göttliches Geschenk! Das bewahrt Dich vor so allerlei. Wirklich beneidenswert! Ich hätte das auch gerne!

aber es muß doch was dahinter stecken?

Was möchtest Du wissen?