Tochter erste Periode...Aber sie streitet es ab?

5 Antworten

Hab zwar noch keine Kinder aber ich würde noch mal vorsichtig das Gespräch suchen und sie noch mal drauf ansprechen. Also dass es überhaupt nix schlimmes ist, sie mit mir reden kann, Bescheid sagen soll damit immer genug binden da wären.

Und wenn ich mir sicher wäre, weil blutige Binden gefunden, ohne das es meine sind und sie es immer noch vehement abstreitet würde ich ernsthaft fragen, ob sie denkt ich wäre irgendwie dumm.
Und ich würde vllt auch fragen, was denn ihr Problem ist.
Schließlich wäre ich ihre Mutter und könnte ihr alles erklären und wäre nicht der böse Drachen der Sie umbringen will, weil sie ihre Tage hat.

Wenn deine Tochter offensichtlich nicht darueber reden will, dann lass sie, sorg einfach weiterhin fuer Binden. Und du kannst ja mal ab und zu mal was ueber deine Periode sagen, wie 'oh, ich muss noch Tampons kaufen' oder so, vielleicht redet deine Tochter dann irgendwann mit dir drueber.

Ich habe eine 10 jaehrige, bei der es mich nicht euberraschen wuerde, wenn sie aehnlich wie deine Tochter reagiert, wenn sie ihre Periode bekommen wird.

Ich habe mit meiner Mutter auch nie darüber geredet, bzw. ihr gesagt dass ich meine Tage bekommen habe.

Sie hat es einfach mitbekommen und mir Tampons und Binden gekauft und gesagt ich soll ausprobieren was mir besser gefällt.

Das war es dann auch schon, dass Thema war gegessen und das Leben geht weiter.

Das ist sehr zeitig, sie wird wohl selbst erschrocken darüber sein.

Gehe zu ihr und rede in Ruhe mit ihr. Kein Aufklärungsgespräch im eigentlichen Sinne, sondern dass sie keine Angst haben muss, mit dir zu reden.

Allerdings müssen da doch schon vorher Anzeichen gewesen sein, dass du vorsorglich eine Bindenpackung gekauft hast?

Setz sie nicht unter Druck. Wenn sie Unterstützung braucht wird sie sich melden. Anscheinend ist es ihr unangenehm was da derzeit passiert. 

Vermutlich braucht sie ein bisschen Zeit um das alles einzuordnen.

Was möchtest Du wissen?