Thuja hat schwarz-braune Blätter. Was kann die Ursache sein?

Hier die schwarzen Stellen!  - (Pflanzen, Garten, Thuja) Und noch mal von weitem!  - (Pflanzen, Garten, Thuja)

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Pflanze steht an einer Ecke, direkt neben einer Laterne. Betroffen sind nur die unteren 50 cm.

Die wahrscheinlichste Antwort lautet: Hunde-Urin.

vielleicht ist dieses Exemplar schlecht angewachsen, hat schlechteren Boden erwischt oder das Wurzelwerk war schon beim Kauf nicht in allerbester Ordnung.

Ansonsten wäre ich bei derart exponierten Pflanzen immer skeptisch, ob deren Unpässlichkeit nicht ihre Ursache in externen Quellen hat - sei es, dass das Blümchen zufällig genau da steht, wo alle Hunde ihre Duftmarken hinterlassen, sei es, dass dort z.B. hinsichtlich Streusalz eine ziemliche Belastung vorliegt.

Der Winter war in diesem Jahr zu trocken. Immergrüne Pflanzen verdunsten auch im Winter Wasser über ihre Grünmasse. Wenn dann vom Boden kein Wasser nachkommt, entstehen Trocknungsschäden. Und gerade junge Bäume haben noch kein tiefes Wurzelwerk, das tiefere Wasserschichten anzapfen kann.

Wenn der Boden zu trocken ist, erkennt man das hier nicht, weil er mit Ziersteinen zugedeckt wurde.

Erste Maßnahme: gut wässern. Und im Laufe des Jahres regelmäßiges Gießen nicht vergessen.

Schäden durch Streusalz kann auch möglich sein. Auch das kann man nur mit viel Wasser mindern.

Ich bin mir sicher, das es vom scharfen Urin kommt - das treibt aber spätesten in 2 Jahren wieder neu aus. Die Restpflanze schaut ja gesund aus.
Geduld.........

Was möchtest Du wissen?