theoretisch mit messer erstochen stecken lassen oder rausziehen?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

auf keinen Fall raus ziehen, sondern stecken lassen und die Entfernung einem Fachmann überlassen...

Zum Einen ist der Blutfluss nicht so groß, die Wunde wird "abgedichtet" und man könnte beim Rausziehen noch mehr Schaden anrichten - vor allem in der Aufregung einer solchen Extremsituation...

Den Fremdkörper unter mitteleuropäischen Verhältnissen (Hilfe ist relativ schnell zu erwarten) immer stecken lassen.

Die Begründung dafür ist eine einfache: Der Laie kann so wenig wie der professionelle Helfer vor Ort einschätzen, was bei Herausziehen angerichtet wird. Das geht nur nach dem Röntgen. Größere Blutgefäße können durch das Herausziehen offen gelegt werden, Darminhalt oder Magensäure im Bauchraum verteilt werden, Lungenflügel kollabieren etc.

Hallöchen. Du stellst dir ja komische Fragen :-D Die Ärzte empfehlen das Messer tatsächlich stecken zu lassen bis man ärztlich (Notarzt etc.) untersucht und versorgt werden kann - da sonst , wie schon vermutet hast - ein riesiger Blutverlust entstehen kann mit Blutvergiftung etc. Wenn das Messer steckt .. dann steckt es einmal. Der Schmerz des Rausziehens ist bedeutend stärker als der anhaltende Schmerz des Steckenlassens. Den Dreck den das Messer mit in den Körper bringt durch den Stich ... der ist einmal drin - da hilft auch kein rausziehen. Lieber stecken lassen weil da die Wunde "dicht" ist und auch keine weiteren Bakterien aus der Luft an die verletzte stelle herankommen können.

Nicht raus ziehen, lass das die Ärzte machen, wenn beim rausziehen weiter Adern oder Arterien verletzt werden , bist Du direct an richtiger Stelle.

Immer stecken lassen bis der Notarzt da ist!

Was möchtest Du wissen?