Taubheit, Kribbeln und Schmerzen im re. Fuss nach Unterschenkelfraktur?

1 Antwort

Ich kenne diese Nervenschmerzen sehr gut. Es war zwar kein Bruch, aber ich hatte auch einige Marknägel im Oberschenkel und viele Operationen. Bei der vorletzten haben sie mir die Drainagen von der Mitte des Oberschenkels bis in die Waden geschoben und einiges verletzt.

Das ganze Bein ist außen bis runter zum Fuß taub und ich hatte ständig das Gefühl, mit läuft was am Bein runter. Wirklich unangenehm. Man hat mir Pregabalin verschrieben. Erst (jeweils morgens und abends) 50 mg, dann 100 mg und nun habe ich 150 mg. Man kann die bis 600 mg insgesamt nehmen.

Sie helfen sehr gut, bis man sich dran gewöhnt hat. Mir ist das bewusst und ich hoffe, dass ich bis zur Höchstdosis dieses Gefühl nicht mehr habe.

Auch meine Ärzte meinten, dass kann bis zu 9 Monate dauern - oder bleiben. Muss man abwarten. Ich weiß, das sind immer tolle Aussagen der Ärzte...

Bei dir ist das ja noch total frisch alles. Hab etwas Geduld. Auch der Bluterguss braucht lange, bis der ganz weg ist.

Bei Nervenschäden kann man eigentlich gar keine klare Aussage bekommen. Alles kann immer sein.

Als Schmerzmittel nehme ich Tilidin, die helfen mir sehr gut und ich muss auch nichts erhöhen.

Gute Besserung :)

Tillidin nehme ich auch. Aber habe nicht wirklich Das Gefühl das sie helfen. Ich hab halt immer nachts dadurch das Problem das ich nicht schlafen kann. Weil die zehen dann schon Schmerzen allein wenn die Decke dran kommt 😓

@Jazz201283

:/ Kann ich nachvollziehen, aber das ist halt alles noch arg frisch. Ich drück dir wirklich von Herzen die Daumen, dass es bald besser wird!!!

Was möchtest Du wissen?