Symptome einer Speiseröhrenentzündung

3 Antworten

Du gibst ja selbst die wichtigste Diagnose, du ißt zu schnell! Doch sprichst du mit kein Wort deine Wille zum Besserung in dieser Hinsicht!

Die Heilung liegt viel in deine eigene Hand aber du mußt deine eßgewohnheiten umstellen!

Langsam essen, ohne jegliche Stress! Am liebsten das Essen zu einen positiven Erlebnis machen!

Bevor Du Dir was verschreiben lässt oder selbst mit freiverkäuflichen Mitteln aus der Apotheke experimentierst, geh' mal zum Arzt. Bei Schluckbeschwerden oder "Reflux" sollt durch eine Magenspiegelung erstmal geklärt werden, woher die Beschwerden kommen, z. B. ob die Kardia (der Mageneingang) gut schließt, oder ob es Veränderungen in der Speiseröhre gibt, die z. B. durch die aufsteigende Magensäure entstehen können. Sodbrennen gehört in ärztliche Behandlung. Wünsche Dir, dass es bald besser wird:-)

Suche mal unter Reflux...

Schlafe nachts mit leicht erhöhtem Oberkörper,

stelle dir eine Flasche Wasser neben das Bett, um ggf. bei Aufstoßen in der Nacht etwas trinken zu können.

Danke für die schnelle Antwort. Nachts spüre ich kaum etwas....aber nach den Mahlzeiten merke ich das schon, also so ca. 2-3 Stunden dannach und je nachdem was und wieviel ich esse. Da kommt dann die Säure hoch und ich spüre ein Brennen. Ganz selten gelangt die Säure auch bis in die Luftröhre, aber das ist bisher vielleicht 2 Mal passiert. Kann das Druckgefühl, das Gefühl des Blockierens denn mit der Speiseröhre zusammenhängen?

@karaki

Dann bitte Magensäureblocker verschreiben lassen... verstärkt Magensäure kann bei Genuss von Zucker/Schokolade, Alkohol... gebildet werden.

Was möchtest Du wissen?