Strukturformel von Alkohol in Schnaps und Bier verschieden?

5 Antworten

Ethanol ist Ethanol, und der einzige "Trinkalkohol". Alle anderen Alkohole sind hochgiftig und sind in Getränken nicht vorhanden (hast vielleicht schon mal von gepunchten Alkoholen gehört, wo man einfach Methanol reingepuncht hat, um den Alkoholgeschmack zu verstärken, wirkt aber schon bei kleinen Mengen tödlich).

Danke für die Antwort aber das wusste ich schon

ich glaub ich habe mich unverständlich ausgedrückt..

In Bier und Schnaps ist der gleiche Alkohol: Ethanol, also Trinkalkohol und damit der einzige Alkohol, der nicht zu giftig ist, um ihn zu sich zu nehmen.

Schnaps wirkt anders, weil in Schnaps verhältnismäßig viel mehr Alkohol ist als bspw. in Bier. Man wird aber nicht auf eine andere Art und Weise betrunken. Manche Menschen sagen, dass man bspw. von Bier müde und von Schnaps wach (oder andersherum) wird. Das stimmt nur in Grenzen. Zum einen ist es sicher ein Placebo-Effekt - das bedeutet, wenn jemand daran glaubt, von Bier müde zu werden, dann wird er das auch. Oder es ist ein einfacher Gewöhnungseffekt unserer Psyche, die den Geschmack von Bier mit einer müden Abendstimmung in Verbindung setzt. Zum dritten könnte es aber noch sein, dass die Begleitstoffe zum Alkohol, die in Bier enthalten sind (bspw. Hopfen) müde machen. Das liegt dann nicht am Alkohol, sondern am "Rest" der Inhaltsstoffe des jeweiligen Getränks.

Übrigens ist es irrelevant, in welcher Reihenfolge man Bier und Schnaps trinkt. Auch andere alkoholische Getränke wirken nicht anders, wenn man sie "durcheinander" trinkt. Den berühmten Kater bekommt man durch Dehydrierung oder eine Sulfitvergiftung, wie man sie bspw. von Rotwein schnell bekommt. Studien haben aber gezeigt, dass die Reihenfolge der Einnahme dabei keine Rolle spielt.

Vielen Dank ! Das war meine Vermutung und das was ich immer gepriesen habe. Hast meine Frage verstanden, perfekt.

@theke11

Freut mich zu hören :) Gern geschehen.

Alkohol wirkt gleich. Es gibt Menschen die das eine oder andere weniger Vertragen, das liegt daran dass in manchen Getränken mehr Zucker ist, in anderen Kohlensäure etc. Das hat mit dem Alkohol nix tun tun.

Ist die Zusammensetzung von Alkoholen in Schnaps und Bier gleich ?

Nein. Schnaps (Korn) ist, wenn er ordentlich gebrannt wurde, ein fast reines Ethanol/Wasser-Gemisch, während in Bier, Wein, Obstler etc. noch ordentliche Anteile von Fuselölen enthalten sind. Dieses sind auch Alkohole, ihre Strukturformeln unterscheiden sich voneinander und von der des Ethanols.

Ich höre oft ,dass Schnaps komplett anders wirkt.

Reiner Korn hat den geringsten Anteil an Fuselölen bezogen auf den Ethanolanteil, daher ist der Kater bei gleichem Besäufnisgrad der kleinste. ;)

Ist es darauf zurück zu führen dass schneller viel Alkohol aufgenommen werden kann/wird

Wenn man davon ausgeht, daß man in der Zeit, in welcher man normalerweise eine Flasche Bier trinkt, daß gleiche Volumen Korn bewältigt: Eindeutig ja, dann spielen auch die Fuselöle keine Rolle mehr.

Alkohol ist die volkstümliche Bezeichnung für Ethanol. Von Ethanol gibt es keine Struktur-Isomere.

Was möchtest Du wissen?