Sollte man Grünkohl nicht wieder aufwärmen?

9 Antworten

Ich kann ihn nicht aufwärmen: Weil er meistens gleich alle ist. Grünkohl schmeckt doch erst zigmal aufgewärmt richtig gut. Frisch gekochter Grünkohl ist sowas von fade. Ich koche ihn zwei bis drei Tage vorher und wärme ihn dabei täglich mehrmals auf. Und dann kommt er auf den Tisch und schmeckt.

Derjenige, dar das geschrieben hat, hat keine Ahnung vom Grünkohl - der schmeckt besser wenn er 1-3x wieder aufgewärmt wird...

Sollte wider Erwartens, das Aufwärmen von Grünkohl neuerdings gesundheitsschädlich sein - pfeiffen wir 'drauf. Hier geht es um den Geschmack, man muss nicht immer "gesund" essen und sich damit um Geschmackssensationen bringen.

DH!

Grünkolh sollte immer mindestens einmal schon gekocht sein, dann schmeckt er am besten.... und das mit den Nitrosaminen vergisst du am besten ganz schnell.. da wird mal wieder etwas aufgetischt, was gar nicht so ist... leider.... :-(

Der Volksmund sagt zwar, daß Grünkohl erst nach dem zweiten Aufwärmen so richtig schmeckt, allerdings enthält Grünkohl relativ viel Nitrat, das sich beim zweiten Erwärmen zu Nitrit umsetzen kann, welches wiederum Ausgangssubstanz für die krebserregenden Nitrosamine ist. Quelle: http://www.inform24.de/gemuese/gruenkohl.html

Trotzdem esse ich ihn aufgewärmt lieber...

diese entstehenden nitrite und nitrosamine sind so geringfügig, dass sie neben den klassisch zum grünkohl gehörigen kochwürsten und kassler und bauchspeck absolut verblassen, denn in diesen fleischsorten sind nitrosamine tausendfach stärker enthalten - zum vergleich: durch das rauchen einer zigarette fügt man sich nitrosamine zu, die mehreren schinkenmahlzeiten entsprechen. so, und nun das positive: grünkohl enthält extrem viel vitamin c, mehr als zitronen, und davon ist selbst nach dreimaligem erwärmen immer noch was da. und wer grünkohl ohne die fleischigen sachen will, der soll mal backpflaumen hineintun in den kohl, schmeckt sehr gut!

@Patron

p.s.

ich muss noch mal werbung machen (keine angst, ich bekomme nix dafür!): statt grünkohl selbst zu kochen, kaufen wir den fertigen im glas von der firma kühne, die haben zwei geschmacks-arten, kauft die "oldenburger art". wer den mal gekostet hat, der bleibt immer dabei!

@Patron

du hast die pinkel im grünkohl vergessen!!!!!

@AJWhv

@Patron: Ich habe das mit den Nitrosamen auch nicht geschrieben, weil ich meine, dass sei nun die ultimative Wahrheit, sondern als Erklärung dafür, warum sie es so gelesen haben könnte.

@Patron

Ja das stimmt unbedingt Kühne und Oldenburger Art, was hier vergesen wurde mit Gänseschmalz, aber nicht im Raum 25436 den Essen wir selbst, zum aufwärmen es werden krebserregende stoffe erzeugt NITROSAMINE doch der Krebs dauert Jahre falls er überhaupt ensteht, also ab 50 jahren kann mans ohne Furcht tun wenn der Krebs kommt ist man bereits 6 feed under und er kommt völlig zu spät!!!!

Elch

Du hast Recht, gerade dann schmeckt er besonders gut. Abgesehen davon, daß mit jedem Erhitzen Vitamine und Mineralstoffe verschwinden, wüßte ich keinen Grund, warum Grünkohl nicht aufgewärmt werden sollte. Auf derartige Behauptungen (wie in der Zeitung) ohne Begründung gebe ich grundsätzlich NICHTS.

Was möchtest Du wissen?