Sehr hässliches, dickes "Muttermal" am Bauch -.-

Das ist das hässliche Ding  - (Mädchen, Frauen, Körper)

Das Ergebnis basiert auf 12 Abstimmungen

Nein, lass es so wie es ist. 83%
Ja, lass es dir operativ entfernen (das Ding ist unattraktiv). 17%

14 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
Nein, lass es so wie es ist.

Es fällt natürlich farblich auf, aber wie oft bekommst Du oder jemand anderes es zu sehen? - Es ist nur ein Farbfleck, der nicht gefährlich ist, wenn er sich nicht verändert.

Mein Tipp:

  • Wenn er Dich beim Baden, Sport usw. stört, klebe ein wasserfestes Pflaster drüber.
  • Weiterhin kann ein guter Tätowierer daraus irgendein schönes Motiv zaubern, so dass es für Außenstehende nicht mehr als Muttermal zu erkennen ist. Vielleicht als Mittelpunkt eines Kreises oder einer Spirale?
  • Der Mensch ist (noch) kein reines Industrieprodukt, wo eine bestimmte Makellosigkeit oder Norm vorgeschrieben ist.

Du wirst erkennen, dass er mit der Zeit immer unwichtiger für Dich wird - weil Du dann erwachsen bist und im täglichen Stress keine Zeit mehr hast, Dich im Schwimmbad oder so zu entblättern.

Erstmal danke. Allerdings werde ich später ganz sicher auch noch schwimmen gehen :) Ich liebe schwimmen und bin auch früher Wettkämpfe mitgeschwommen^^ Außerdem ist schwimmen die beste Sportart für den Körper :)

@knuddeel

Danke fürs Sternchen - ich mag auch Pferde und Hunde - die sind meist so dankbar für Zuwendungen!- und schwimmen ist auch toll und gesund!

Du kannst dein Muttermal auch mit Kosmetik abdecken - es gibt auch "Carmouflage", bei Narben und Feuermalen im Gesicht!!

Nein, lass es so wie es ist.

dieses muttermal findest du groß?! das ist wirklich klein und fällt bestimmt keinen auf!

ich habe jet extra mal nicht abgestimmt versuce es doch mit hautfreundlicher scminke zu überdecken

Nein, lass es so wie es ist.

Jeder Mensch hat Muttermale... Auch Stars :) Und Models ;)

Sprich doch mit deinem Hausarzt oder Hautarzt darüber. Ist das Muttermal denn leicht erhaben, so dass Du öfter daran hängen bleibst? Dann denke ich ist es permanenter Reizung ausgesetzt und so die Chance einer Entartung auch gegeben. Dann ist nicht nur der optische, sondern auch der gesundheitliche Aspekt zu berücksichtigen.

Wenn ein guter Arzt das Muttermal entfernt, wirst du auch kaum eine Narbe zurück behalten. Und wenn ist sie sehr dünn und kaum sichtbar.