Rückenschmerzen von Brücke?!

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es ist gut,dass du ueben willst.Allerdings solltest du es nicht uebertreiben (: Deine Schmerzen sind warscheinlich von einer ueberstreckung.Bei ueberstreckungen hilft die gegenbewegung.Also muss du dich nach einer bruecke "zusammenrollen" dann sollte es besser werden.Viel Glueck noch. Lg uhrmitzeiger

Ok. Danke. Werde ich ausprobieren

Nicht jeden Tag die selben Übungen machen! Schau dir Tutorials auf Youtube an wie die Übung korrekt gemacht wird, falls du bemerkst, dass du da was falsch gemacht hast, werden deine Schmerzen daran liegen. Wenn du's richtig gemacht hast ist es einfach Muskelkater, gib deiner Muskulatur dann Zeit sich zu regenerieren (in der Regel ca. 2 Tage). Wenn du nicht sicher bist ob dus richtig machst, hol dir ne zweite Person, mach's vor ihr und frag sie obs denn bei dir genauso aussieht wie in dem Tutorial, in dem die Übung sauber vorgezeigt wurde

Wichtig ist die Gegenbeanspruchung. Das wurde ja schon gesagt. Diese solltest du auch eine Weile halten. Es wäre außerdem besser wenn du deine Brücke nicht so lange hälst wie es geht, sondern wenn du mehrere hintereinander machst. Also du machst eine hälst sie ein bisschen, rollst dich zusammen und hälst das eine Weile, dann machst du wieder eine Brücke und so weiter. ich würde dann so 3-5 Brücken machen. Vielleicht wird es dann besser und wenn nicht, würde ich vielleicht nur jeden zweiten Tag üben. Viel Erfolg :)

Du solltest deinen Rücken vorher Vorallem erstmal aufwärmen! Und dann auch wieder in die andere Richtung dehnen

Wie wärmt man den denn auf?

IMMER, nach jeder Brücke oder anderer so Übungen, die Gegendehnung. Du wirst merken, dass das entspannt und gut tut.

Viel Erfolg noch :)

Was möchtest Du wissen?