Nimmt man wirklich ab, wenn man Abends nichts mehrs isst?

5 Antworten

abends gar nichts mehr zu essen, ist ungesund. Ab und zu ist das ok, aber das sollte keine Gewohnheit werden! Lieber abends auf Kohlenhydrate verzichten (Kartoffeln, Nudeln, Brot). Am besten zwischen den Haupt-Mahlzeiten nix essen, nix Süßes trinken (4-5 Stundne sollten dazwischen liegen). Dann kommt der Insulinspiegel runter und Du verbrennst auch am Tag Fett (siehe auch Schlank im schlaf oder schlank-schlafen.de) Ansonsten gilt: Morgens wie ein Kaiser, mittags wie ein König, abends wie ein Bettelmann :-)

Mache ich gerade. Seit 4 Wochen 4 Kilo abgenommen. Finde ich ok. Zum Frühstück und zum Mittagessen ganz normal gegessen, eher mittags etwas mehr (sonst ist´s zu grausam). Also nix Verzicht auf Fett, Trennkost oder ähnliches. 6 Kilo müssen noch weg, dann bin ich wieder so einigermaßen... Ich hatte den Tip von Horst Lichter (TV-Koch). Einfach in der Anwendung, aber so zwischen 17 und 19 Uhr nicht ganz einfach. Also für mich funktioniert es. Klaro, wenn ich 10 Kilo weg habe, muss ich mehr darauf achten, was ich esse (speziell beim Abendessen).

wenn du dich den tag über mit nahrung vollstopfst, dann nicht, iss abends lieber doch eine kleinigkeit, einfach nur tomaten oder gurkenstücke, das beruhigt den magen

Nein. Entscheidend ist die Energiebilanz über den ganzen Tag verteilt. Es ist egal zu welcher Tageszeit du die Kalorien zu dir nimmst.

Ja, weil der Körper dann an die Reserven geht. Kannst auch einfach was leichtes essen, muss nicht unbeding gar nichts sein.

Geht aber erst an die Muskeln, nicht an die Fettzellen!

Was möchtest Du wissen?