Muß man das Moos von den Dachziegeln entfernen?

5 Antworten

Ich würde es bei Betonziegeln im feuchten Zustand abkratzen. Tonziegeln schadet es nicht so, aber bei Beton sorgt es für ein beschleunigtes Bröseln. Bei unserem Mietshaus hat das Moos die Klinkerfugen an manchen Stellen komplett herausbrechen lassen.

Alleine wegen der Optik würde ich es entfernen. Du kannst es mit einem Besen versuchen. Wenn das nicht klappt, musst Du etwas härtes nehmen. Eine kleine Schaufel. Du musst nur aufpassen, damit es keine hässlichen Kratzer gibt.

Es schadet gering, da der Betondachstein die in dem Grün vorhandene Feuchtigkeit speichert und so Frost die Gelegenheit zum Arbeiten unter Temperatureinflüssen gibt... Aber... es ist gering. Mit den jahren kommen Haarrisse... Wenn Du Dich mal zum Abkärchern entscheidest, dann imprägniere das Dach nach Austrocknung... Es hebt die Qualität um etwa 5 - 10 jahre...

Gruß vom Dachdecker.

Du,für solche Angelegenheiten gibt es Kupfergewebe welches man in die oberen Ziegeln einklemmt! Das wirkt ionisch und nach 2-3Monaten ist das Moos weg! Hab es nicht gedacht hab es am Gartenhaus ausprobiert und es ging super!Brauchst nur das Kupferflies in die Dachpfannen einklemmen und das wars!Wie gesagt nach nem 4tel Jahr sah das Dach aus wie neu! Gut das mit dem einklemmen ist ein wenig bis richtig Arbeit aber es geht super! Das mit em wenig meine ich wer Muskeln hat was ein wenig mehr der braucht eben ein wenig länger mit weniger Muskeln so wie ich! Aber das mit dem Kupfergewebe ist super!

Wenn das Dach eine geringe Dachneigung hat, dann kann sich am Moos das Wasser aufstauen und es dadurch zu Wasserschäden kommen.

Was möchtest Du wissen?