Meine Haut an den Händen schält sich?

Bild 3 - (Medizin, Haut, Hand) Bild 2 - (Medizin, Haut, Hand) Bild 1 - (Medizin, Haut, Hand)

5 Antworten

Sowas passiert, wenn die Haut insgesamt leicht verhornt ist und es draußen warm ist. Bei höheren Temperaturen will der Körper schwitzen. Durch die leicht verhornte Haut geht die Feuchtigkeit aber nicht mehr raus und verbleibt irgendwo in einer der obersten Hautschichten. Da wirft sie dann kleine Bläschen. In Folge heben sich die oberen Hautschichten allmählich ab, bzw. blättern richtiggehend ab, dass man das auch abziehen kann.

1-2 Tage später wächst die Oberhaut dann wieder neu nach und alles ist wieder glatt. Und Du hast die nächsten 1-2 Jahre Ruhe davon.

Wenn das anfängt zu brennen o. ä., dann liegt es mit hoher Wahrscheinlichkeit daran, dass Du zu viel daran herumgeknibbelt hast.

Frag deinen Hautarzt! Der wird sich das anschauen, vielleicht einen Abstrich machen (um einen Hautpilz auszuschließen) und dir dann eine passende Creme oder Salbe verschreiben...Gute Besserung!

Könnte ein Sonnenbrand sein. Wenn du aber 100% sicher gehen willst geh einfach mal zu einem Arzt schadet ja nicht.

Geh zum Arzt,wenn er geschlossen hat geh ins Krankenhaus. Die verschreiben dir bestimmt eine Creme :)

Denke mal nicht dass es eine Sache fürs Krankenhaus ist. Die haben am WE andere Patienten die wirklich sofort Hilfe brauchen

Hab ich auch manchmal..
Von der Sonne pellt sich die Haut ;)

Was möchtest Du wissen?