Letale familiäre Insomnie?

3 Antworten

Kenne die Krankheit zwar net aber sie wird´s mit Hocher Wahrscheinlichkeit auch gar nicht sein.. Schlafstörungen werden gerne mal durch Sorgen, Unausgeglichenheit und Stress ausgelöst grade stress wirst du haben wenn du angst vor Krankheiten hast. Die wirren Träume wirst du durch den Alkohol haben und noch mehr davon zu trinken macht es sicher nicht besser sondern schlimmer. Wenn die Störungen länger anhalten besuch doch einfach mal dein Arzt und lass dir ein leichtes Schlafmittel verschreiben.

Naja dann seht einer Diagnostik nichts im Wege, eine Polysomnografie in einem Schlaflabor kannste bei mir machen, vielleicht habe ich dann grad Nachtdienst. Die Symptome passen auch auch auf andere Störungen des Schlafes bis auf die komplexen Oneiroiden. Der Arzt würde sowieso erstmal sowas empfehlen wobei ein Gentest je nach Preis vielleicht auch von dir selber bezahlt werden könnte und somit vielleicht zusätzlich/beiläufig gemacht werden kann.

DNA Test: Kannst aber auch hier Anrufen +49 8654 4803 808 und einen Test beauftragen bzw dich erkundigen. Das Unternehmen heißt DNA-Plus (Zentrum für Humangenetik)....Alles auf eigene Gefahr und ohne Gewähr.

Was haben die ganzen Hypochonder bloß gemacht bevor das Internet erfunden wurde?!

Also erstens können deine wirren Träume auch vom Alkohol herrühren, der übrigens bei Schlafprobleme keine gute Idee ist. Zweitens ist es eigentlich nichts Ungewöhnliches, dass Träume wirr sind, schließlich kann das menschliche Gehirn zuweilen sehr kreativ sein. Und drittens: Wenn du wirklich so ängstlich bist dann bleibt nur eines, geh zum Arzt. Falls du einen Hausarzt hast, suche zuerst den auf, schildere ihm alle Symptome, einen einfachen Bluttest kann der auf jeden Fall auch machen und falls nötig wird er dich schon zu einem entsprechenden Spezialisten überweisen.

Solltest du oben genannte Krankheit nicht haben könnte das ganze auch psychologische Ursachen haben, aber auch das wird dein Arzt mit dir besprechen.

Ansonsten würde ich erstmal weniger drastische Maßnahmen versuchen: Beruhigungstee, heiße Milch mit Honig, Entspannungs-CDs, Atemübungen und dergleichen.

Das hätte ich erwähnen sollen: Ich nehme schon diese freien Schlaftabs aus der Apotheke seit 2 Jahren, aber die Wirkung ist nicht mehr da...Beim Arzt war ich schon. Einen normalen Bluttest hat der gemacht, der war unauffällig, aber war ja keine Genetik bei...

@Degenhardt

Trotzdem ist es nicht falsch erstmal entspannt zu sein und zu bleiben auch wenn der Körper durch mangelnden Schlaf quasi in Alarmbereitschaft ist. Angenommen du hast Atemstörungen, ich vergas das zu erwähnen, dann ist die Ursache ne ganz andere. Und dazu kommt dass eine komplette laienhafte Analyse mit deinen mangelnden Angaben auch nicht wirklich realisierbar ist. Dazu bräuchte man mal deine Medikamentenliste, Allergien, Diagnosen, Beruf etc....

@Degenhardt

Ohje! Wenn du tatsächlich schon seit 2 Jahren nur noch durch Selbstmedikation schlafen kannst, dann musst du unbedingt etwas unternehmen! Ich empfehle dir dich mal mit einem Therapeuten in Verbindung zu setzen damit der dich in ein Schlaflabor überweisen kann. Dort kann man dann ganz gezielt feststellen was dir fehlt und dich behandeln.

Was möchtest Du wissen?