Leitungswasser in Italien trinkbar?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Für ein paar Schluck zum Medikamente auflösen sollte es gehen. Aber Du wirst ja nicht die ganze Zeit Leitungswasser trinken, davon würde ich schon abraten.

Also nimm deine Aspirin mit deinem gekauften Trinkwasser.

Lieber nicht. Kauf Dir für Deine Medikamente einige Flaschen Mineralwasser, das ist auf jeden Fall in Italien gesünder. Übrigens es gibt auch stilles Wasser (ohne Kohlensäure).

LG GFOLJ

Das Leitungswasser kann man in Italien ohne Bedenken trinken, weil es auch dort regelmäßig überprüft wird. Allerdings kann es sein, dass es abscheulich schmeckt, weil es gechlort wird. Italiener verwenden in vielen Orten zum Zähneputzen, Kaffeemachen usw. stilles Mineralwasser. Wie das Wasser derzeit in Cesenatico ist, weiß ich nicht. Ich war vor zwei Jahren dort, da war es nicht gerade hervorragend, aber genießbar.

ich kann nur sagen in allen ecken in denen ich bisher war hat leitungswasser gut geschmeckt.meist kommt es aus den bergen,über schadstoffe keine ahnung und nehme mal an es gelten die selben regeln wie in der übrigen EU auch

Bei und ksnn man es ùberall trinken, vill nicht unbedingt in grossstàdten :)

Was möchtest Du wissen?