Könne Nutrias Tollwut haben?

4 Antworten

Die Tiere haben nach Futter gebettelt weil sie es gewohnt sind, von Menschen gefüttert zu werden. Ausserdem wächst derzeit noch nicht viel Grünzeug, so dass sie für jeden Leckerbissen dankbar sind. Für die Tollwut sind diese Tiere wie alle Nager nur wenig empfänglich, da sie für die Tollwutviren einfach nicht der richtige Wirt sind. Ausserdem ist die Wildtollwut bei uns in Mitteleuropa schon seit Jahren vollständig erloschen, so dass sich die Nutrias hier bei und auch im ungünstigtsten Fall nicht mit dieser Krankheit infizieren könnten.

Könnte mir vorstellen, dass die Tiere ab und zu gefüttert werden und der Nutria Dich angebettelt hat. Angst vor Tollwut brauchst Du nicht zu haben, denn er hat Dich ja nicht gebissen.

Ausserdem gibt es bei uns keine Wildtollwut.

@Luftkutscher

Seit 2008 gilt die Wildtollwut in Deutschland als ausgerottet. Doch durch die zunehmende Globalisierung besteht weiterhin Gefahr.

Hast Du Bedenken, dass jemand ein tollwütiges Nutria ausgesetzt hat?

Ich denke das sie ihre Jungen beschützen wollte,da du in ihrem Revier warst

Jungtiere um diese Jahreszeit? Das glaube ich nicht.

Nein. Das sieht nach Angst um Jungtiere aus!

Die haben um diese Jahreszeit noch keine Jungen. Das war eher ein Betteln um Futter.

@Luftkutscher

Oh ja... ja das stimmt allerdings !

Was möchtest Du wissen?