Kette für Baby gefährlich?

20 Antworten

Diese Geschichten sind definitiv kein dummes Geschwätz. Es gibt genügend belegte Fälle, auch solche, wo die Eltern gedacht haben, daß "so eine kleine Kette doch so harmlos ist". (Es hat sich sogar schon mal ein Kind auf dem Spielplatz beim Klettern mit seinem Fahrradhelm erwürgt.)

Also ich würde das Risiko nicht eingehen, ich bin sowieso dafür, daß Kinder erst Schmuck tragen, wenn sie es begreifen können. Außerdem denke ich, daß er die Kette ganz schnell zerreißen wird, man wundert sich immer, was die Lütten für Kraft haben.

Mein sohn hatte auch immer so eine Bernsteinkette um, da ist nie was passiert und ich kenn so viele kinder die ketten umhaben! Die sollen im im ernstfall auch einfach durchreisen!

sie sollte nur nicht zu weit sein, damit sie sich nicht dran erwürgen können und beim spielen auf dem spielplatz immer sicherheitshalber abmachen!

Meine Kinder haben auch keine Ketten getragen, weil ich die gleiche Befürchtung hatte.

Es gibt zwar spezielle Ketten für Kinder, die auch reisen sollen, so richtig vorstellen kann ich mir das aber nicht. Das sich aber Kinder erwürgt haben, zum Beispiel bei Kapuzenpullis, die mit den Bändel zugebunden waren, ist leider kein Schauermärchen. Gerade auf dem Spielplatz oder beim Rutschen ist das nicht ungefährlich und es kommt leider immer wieder einmal zu solch tragischen Unfällen. Ich verzichte daher komplett auf Kapuzenpullis mit Bändel, es gibt auch ganz viele ohne.

Also mit 9 Monaten, glaub ich mal nicht, dass das Kind sich noch erdrosseln kann. Nicht, wenn die Kette wirklich so dünn ist, wie du sagst. Daher halte ich es für ein Schauermärchen. Aber zur Beruhigung deines Mannes könntet ihr ein Kompromiss eingehen: Du machst ja höchstwahrscheinlich deinen Schmuck (Kette,Armband,Uhr) auch zum Schlafen ab...so würde ich es auch beim Kind machen. So trägt er die Kette eben nur, wenn ihr dabei seid bzw. das Kind wach ist.

Was möchtest Du wissen?