Katze bekommt bald Kitten, was muss ich beachten?

 - (Tiere, Arzt, Katze)

5 Antworten

Hallo,

Zunächst mal solltest du dem Tierarzt einen Besuch abstatten. Dort sollte ein Ultraschall gemacht werden, um nachzuschauen, wie viele Kitten sich im Bauch der Katze befinden. Dadurch kannst du während bzw. nach der Geburt feststellen, ob auch wirklich alle Kitten draußen sind. Der Tierarzt kann auch am besten abschätzen, wann der Zeitpunkt für die Geburt ist.

Gefüttert werden sollte die Katze mit hochwertigem Nassfutter (https://www.gutefrage.net/frage/gutes-gesundes-katzenfutter?foundIn=unknown_listing#answer-276521737) und davon so viel und so oft, wie sie möchte. Kastriert werden sollte sie etwa acht Wochen nach der Geburt - je nachdem, wie weit die Kitten dann sind.

Wo sich die Katze für die Geburt niederlässt, ist ganz allein ihre Entscheidung. Sie wird sich für einen Ort entscheiden, den sie für geeignet hält. Dennoch kannst du ihr eine Wurfkiste zur Verfügung stellen, diese werden meist sehr gut angenommen. Platziere die Kiste an einem ruhigen und leicht zu erreichenden Ort - Katzenklo, Näpfe und Co. sollten nicht allzu weit entfernt stehen.

Die Geburt selbst verläuft meist ziemlich reibungslos. Sorge dafür, dass die Katze viel Ruhe hat, kein Stress, keine Hektik. Sollte dir irgendetwas komisch vorkommen, informiere einen Tierarzt. Möglicherweise kannst du dich auch an den örtlichen Tierschutzverein wenden, die stehen dir bestimmt mit Rat und Tat zur Seite.

Sobald die Kitten auf der Welt sind, wiegst du sie. Sie sollten circa 100 Gramm wiegen, plus/minus ein bisschen. Diesen Prozess wiederholst du die ersten Wochen täglich und etwa zur selben Uhrzeit, natürlich nur mit sauberen Händen, am besten auch mit Handschuhen. Dadurch kannst du sicherstellen, dass die Kitten zunehmen und früh erkennen, ob ein Kitten mangel- bzw. unterversorgt wird. In diesem Fall wäre eine Zufütterung bzw. Handaufzucht notwendig. Informiere dich bitte ausreichend und habe hochwertige Aufzuchtmilch zu Hause.

Ab einem Alter von etwa vier Wochen kannst du damit beginnen, den Kitten hochwertiges Katzenfutter anzubieten. Kittenfutter benötigst du nicht, vermenge das normale Katzenfutter einfach mit etwas warmem Wasser oder Aufzuchtmilch. Im Alter von sechs bis acht Wochen fressen die meisten Kitten zuverlässig Katzenfutter, aber es ist auch vollkommen normal, dass einige Nachzügler dabei sind. In diesem Alter beginnt auch die Entwöhnung der Muttermilch.

Ebenfalls mit acht Wochen sollten die Kitten zum ersten Mal geimpft werden (mindestens Katzenschnupfen und Katzenseuche, bei zukünftigen Freigängern auch Tollwut und Feline Leukämie). Vier Wochen später erfolgt die Nachimpfung, dort kannst du sie auch chippen lassen. Die Entwurmungen erfolgen in der dritten, fünften und siebten Lebenswoche.

Wenn die Kitten zwölf Wochen alt sind, erfüllen sie die wesentlichen Voraussetzungen, um in ihr neues Zuhause ziehen zu können. Achtet darauf, dass sie wirklich zu guten Leuten kommen, und gebt sie nicht in Einzelhaltung, sondern am besten nur im Doppelpack ab. Fange auch frühzeitig damit an, nach geeigneten Leuten zu suchen.

PS: Lege dir viel Geld zurück!

Liebe Grüße

Bei meiner Katze sind wir als zum ersten Mal  als sie Kitten im Bauch hatte auch zum TA gegangen. Man merkt das eine Katze Kitten im Bauch hat an den Merkmalen :
•Zum Teil frisst die Katze mehr            
•Bauch wird dicker
•Um die Zitzen fallen die Haare aus!     Meine Katze hat schon insgesamt 2 mal Kitten bekommen...Ich werde jetzt aus meiner Erfahrung sprechen....Bei meiner Katze wurde ungefähr 1 Woche vor der Geburt das Bauch sehr warm und ihre Zitzen sind „angeschwollen“/Milch war in den Zitzen. Als sie ihre Babys bekommen hat, hat sie vorher ganz komisch geatmet,  also viel schnellere Atmung.Und bei meiner Katze war es so das sie bei mir Aufmerksamkeit gesucht hat...
Ich würde dir raten ein Karton zu nehmen und ein Loch reinzuschnitzen und da ein paar decken/Handtücher reinlegen damit sie einen Rückziehungsort hat. Eigentlich brauch man den Kitten kein Futter geben da die Mutterkatze die kleinen ja füttert...Und wenn die Mutterkatze sich nicht mehr um die kleinen wirklich kümmert ich glaub das ist nach 12 Wochen und da kann man sie dann in neue Familien geben...Wenn man die kleinen aber vorher abgibt dann fängt die Mutterkatze an nach den Kitten zu suchen und irgendwann würden dann anfangen die Zitzen der Mutterkatze zu anfangen schmerzen und dann müsste man dann auch zum TA der würde dann ein Abstillungsmitten geben.<-Dies war mal bei meiner Katze!

 - (Tiere, Arzt, Katze)

Wie bereits erwähnt lass sie beim TA checken, füttere sie ausreichend (proteinreich, allenfalls auch häufiger) und bereite eine Geburtskiste vor - weitere Infos (auch zur Geburt) http://www.tierarztpraxis-waldegg.ch/media/pdf/Katzengeburt.pdf

https://www.focus.de/wissen/natur/katzen/haltung/futter-und-wurfkiste-fuer-die-geburt-was-traechtige-katzen-brauchen_aid_1078509.html

und lasse sie ca sieben Wochen nach der Geburt kastrieren http://vetmobil.msr-technik-schramm.de/wissenswertes/kastration.pdf

Wenn sie Freigang gewohnt ist wird sie dir die Wohnung zerlegen wenn du sie jetzt einsperrst

Ich würde jetzt mal mit ihr zum TA gehen, sie checken lassen und den vor allem mal fragen wie weit sie wirklich ist

Danke :)

Die katze kümmert sich selbstständig um die kitten, da brauchst du garnix zutun! Bitte die kitten komplett in ruhe lassen, wegen dem menschlichen Geruch. Nicht dass die mutter sie dann noch abstosst, weil dann hast du richtig ein Problem....
Nämlich die katzenmutter zu ersetzten ist fast unmöglich. Am besten du richtest ihr eine box (und zeigst sie ihr) ein für die geburt

Danke :)

Bei meiner Katze war es nicht so ! Solltest vlt immer mal wieder die Decke wechseln usw.

Katzenfrage logo
NEU
Mehr Fragen rund ums Thema Katze im Katzenforum – katzenfrage.net
...zum Katzenforum

Was möchtest Du wissen?