Kann ich meinem Arzt einfach sagen das ich ne Magenspiegelung will?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hey, beruhige dich erstmal und schiebe keine Panik. Wenn du dir sorgen wegen deiner Gesundheit machst solltest du deinem Hausarzt erstmal deine Symptome sagen und ihn um Rat fragen, wenn du dich hinterher immer noch unwohl fühlst frag ihn ob eine Magenspiegelung sinnvoll wäre.

Gute Besserung, Lucy

Hab ich schonmal, ich sollte bis nach den Feiertagen warten ob sich das bessert und er meinte "dann schauen wir weiter"

@Roky320

Morgen sind die Feiertage ja vorbei, mach einen Termin aus oder ruf seine Praxis an wenn er in nächster Zeit keine Termine hat. Sonst würde ich dir vorschlagen, dass du in die Apotheke gehst dort denen deine Beschwerden schilderst und fragst ob sie irgendwelche (Ich weiss das Wort auf deutsch nicht) Non-perscription Drugs gegen deine Beschwerden geben können und warte geduldig auf deinen Termin.

@Lu1401

Danke, werde ich ja auch machen :) 

Ich hab was da, leider hilft es auch nur kurzzeitig.

@Roky320

Immerhin etwas 

Gute Besserung, Lucy

Schildere deinem Arzt deine Beschwerden, er wird weitere notwendige Schritte schon von sich aus veranlassen. Wenn eine Magenspiegelung notwendig ist, wird er dich auch entsprechend überweisen. In der Regel lieben es Ärzte nicht, wenn man mit Googlediagnosen zu ihnen kommt und die "passenden" weiteren Maßnahmen einfordert. Du kannst ihn aber durchaus fragen, ob er eine Magenspiegelung für notwendig erachtet.

Naja, ich war beim Notarzt vor ein paar Tagen damit und der meinte eine Magenspiegelung wäre sinnvoll aber er könne keine veranlassen. 

@Roky320

Dann erzähle das deinem Arzt.

Daß man nach der Gallen-OP noch Schmerzen hat, ist durchaus möglich. Ärzte sind auch keine Wunderheiler. Wenn die Galle entzündet war, kann durchaus noch eine weitere Entzündung vorliegen.

Du kannst mit Deinem Arzt den Sinn einer Magenspiegelung besprechen, einfordern oder verlangen kannst Du sie nicht. Wenn er aber ein guter Arzt ist, wird er dem Rat seines Kollegen folgen, um sicherzugehen. Sind denn mal Blutwerte nach der OP gemacht worden?

Nicht immer bringen Medikamente etwas, manchmal muß man einfach abwarten oder das Mittel wechseln. Du solltest Dir mal einige Tage genau aufschreiben, was Du ißt, wann Du wo welche Schmerzen bekommst. Du wirst feststellen, daß man dann häufig schon den Grund für solche Beschwerden erkennen kann.

Danke erstmal, meine Galle wurde entfernt da ich einen ziemlich großen Stein hatte der Gallenkolik ausgelöst hatte. 

Nach der OP wurden Blutwerte an meinen Arzt weiter geleitet, die waren unauffällig bis auf einen undefinierten Entzündungswert der erhöht war, der ist aber schon seit längerem da durch meine Psoriasis. 

Den Wunsch kannst du natürlich äußern. Die Entscheidung liegt beim Arzt. Eigentlich spricht nichts dagegen.

Was möchtest Du wissen?