Ist es wahr das Cola nie schlecht wird?

10 Antworten

Cola kann schlecht werden, sobald die Flasche einmal offen war. Mach mal den test. Cola in ein Glas und an einer dunklen Stelle ein paar Wochen hinstellen. Da blühts ganz munter ;).

Naja,offen ist ja was anderes als verschlossen.

Hmm, das kommt ja auch auf die Verpackung an. Ich habe vor 4 Monaten eine COCA-COLA Dose von 1984 probiert und die war echt g.eil. Kohlen säure und Geschmack echt unbeschreiblich, besser als die heutige Süße Plöre aus Deutschland. Leben tuhen wir immer noch. Leider hat die 2te Dose nach Metal geschmeckt, naja war ja auch schon etwas Rost dran. Die Pepsi von 1982, schmeckt auch viel besser als heute. Meine Fanta Dose von 1984 war leider leer,alle die ich hab sind durchgerostet, hätte ich zugern Probiert.

Ich habe auch davon gehört, das soll an dem geringen pH-Wert von 2 liegen, also extrem sauer und damit angeblich unverderblich

Auch wenn das hier schon älter ist. Ich trink grade ne 2 Jahre alte Dr. Pepper 2 Liter Flasche. Hab sie vonner Klassenfahrt aus England mitgebracht. Stand bei uns die ganze Zeit am selben Fleck inner Küche, unter anderem auch der Sonne ausgesetzt. Ist vollkommen in Ordnung. Bis auf das die Kohlensäure n bisschen weniger is einwandtfrei.^^ Schmeckt bestens und hat mich bis jetzt auch nicht umgebracht^^. Also kann man son Zeuchs ohne bedenken trinken. Schöne Grüße aus Recklinghausen!

Glaube einem heavy-Cola Light Trinker: sie wird schlecht vom Geschmack her. Deswegen steht auch ein Haltbarkeitsdatum drauf. Danach verändert sich der Geschmack. Mein Rekor: 2 Jahre alte Cola light - ungenießbar.

Was möchtest Du wissen?