Ich habe alle 3-4 Stunden Hunger...:-(((. Ist das normal?

15 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Der regelmäßige Hunger alle 3-4 Stunden hat seine Ursache im Blutzuckerspiegel. Wenn der Blutzucker fällt, meldet das Gehirn "Hunger!" Ein EL Honig, ein kleiner Energieriegel, ein halber Apfel, eine Dattel, einige Mandeln, ein halbes Brötchen, und alles ist gut. Auch wenn du abnehmen möchtest, dein Körper braucht regelmäßig eine kleine Menge (gesunden) Zucker. Wenn du nicht regelmäßig etwas gesundes Süßes isst, geht der Blutzuckerspiegel enorm runter, man kriegt Heißhunger, und dann futtert man einfach alles. Dadurch geht dann der Blutzuckerspiegel zu hoch und fällt später wieder zu tief, wie eine Achterbahn. So entsteht übrigens Diabetes. Also: Dein inneres Gespür war genau richtig, folge ihm!

Eine gute Methode im Job ist etwas (gesundes) Süßes zu trinken: Apfelschorle (Mineralwasser/Apfelsaft) oder Fruchtbuttermilch. Immer mal wieder einen Schluck, und der Blutzuckerspiegel bleibt konstant.

Ist doch ok, 5-6 Mahlzeiten am Tag sind richtig. Entscheidend ist, was du isst, dann nimmst du auch ab. Mit dem Sattessen ist Quatsch, da gibt es doch im fernsehen irgend so einen fetten Kerl, der ständig die Riesenschnitzel wegdrückt.

Wenn Du das Richtige - auch viel Gemüse - isst, langsam isst, dann stellt sich das Sättigungsgefühl ein. Der Magen lässt sich auch trainieren.

Das ist kein Problem, 3 feste Mahlzeiten und 2 kleine Zwischenmahlzeiten mit Obst.Iss Obst, welches wenig Kalorien hat, Äpfel z.B. oder auch Gemüse geht, Gurken, die haben auch wenig.

Also, wenn man nr so kleine Mahlzeiten zu sich nimmt, ist es klar, dass man wieder hungr hat. Das ist völlig normal. Das Obst solltest du auf keinen Fall weglassen, denn Obst kurbelt den Stoffwechsel an. Auch wenn es oft gepriesen wird, an sollte sich fettärmr ernährn, halt ich pesönlich für totlen Quatsch. Das Fett, das wir an Bauch, Schenkeln etc haben, kommt von Kohlenhydraten. Kohlnhydrate bestehen aus Zucker, der wiederum in useren Zellen als Fett gespeichert wird. Man soll sich bei einer Mahlzeit nichtso sattessen, dass man sich nach dem Essen voll fühlt und meint man platzt gleich. Man soll "vernünftig" essen, also auch nicht zu wenig. Dann wenn man meint, da geht noch was rein soll man aufhören, denn das Sättigungsgefühl tritt erst nac 20 Min. ein. www.abnehmenohnediaet.coverblog.de ,hier veröffentliche ich Tipps, wie ich selbt abgenommen habe.

Was Du essen nennst ist eher eine unausgewogene Diät. Fette (ungesättigte) gehören auch zum Speiseplan. Man kann sich auch gesund ernähren und trotzdem satt werden, ohne dabei zuzunehmen. Sport machst Du anscheinend schon ausreichend. Stelle Deine Ernährung auf das Kaiser-König-Bettelmann-Prinzip um, dann wirst Du satt und ausgeglichener sein und weniger Hunger zwischendurch bekommen.

Was möchtest Du wissen?