HIV durch fremdes frisches Blut auf rissige händen?

3 Antworten

Du  wirst Dich nicht sorgen müssen, dass Deine Tochter sich infiziert hat. Es wäre allerdings sinnvoll gewesen, wenn Du hättest feststellen können, woher das Blut überhaupt kam - kann ja auch von einem Hund gewesen sein.

Da Du gleich desinfiziert hast, brauchst Du wohl keine Folgen zu befürchten.

Von einem Hund im Geschäft kann es nicht sein.  Es war Blut an der Ware.  Das könnte ich noch sehen.  Vom wem natürlich nicht und das beunruhigt ich ja auch so

@Weihnachten33

Nein, mach Dir da mal keine Sorgen, vllt. hat sich ja ein Mitarbeiter beim Regal einräumen verletzt und es nicht gemerkt. Alles Gute!

Also - um sich mit irgendwas zu infizieren, muss derjenige, der da sein Blut hinterlassen hat, ja erstmal infiziert und nicht in Behandlung sein. 

Da nur ca. 0,1% der Bevoelkerung HIV Positiv sind und die meisten davon auch noch in Behandlung sind, wuerde ich da rein statistisch schon mal kein grosses Risiko sehen - zumindest nicht, was HIV betrifft.

Desweiteren wuerde ich eine rote und rauhe Haut noch nicht als Eintrittspforte sehen - es sei denn, Sie hatte da wirklich offene und blutende Wunden.

Einen Grund fuer eine Panik sehe ich da jetzt gerade nicht - aber ich wuerde das schon mal beim Kinderarzt ansprechen, damit der ein Auge auf die Kleine haben kann und ggf. in ein paar Wochen mal schaut, ob alles in Ordnung ist.

Mach Dir da mal keine Sorgen.

Realistisch betrachtet passiert so schnell nichts. Da müssten sehr viele Komponenten gleichzeitig zusammentreffen.

Zudem ist rissige Hauf auch keine Wunde in die was eintreten könnte.

Was möchtest Du wissen?