hilfe! habe beim lackieren klarlack eingeatmet /Ärzte können / wollen nicht helfen . was tun?

5 Antworten

Erst einmal: Du hast nicht den Klarlack eingeatmet, sondern das Lösungsmittel! Kann das sein, daß Du eine dicke Erkältung hast? Deine Symptome kommen nie und nimmer von dem bisschen Einatmen des Lösungsmittels. Oder hast Du die Dose Klarlack ausgetrunken?

Die Symptome wo du beschreibt haben damit nicht wircklich was zu tun. Da du es nur eingeatmet hast,wird nichts großes passieren😤. Du hast wahrscheinlich einen Kripaleneffekt😥. Aber das hat wirklich nichts mit dem Lösungsmittel zu tun. Außer du hast das pur "getrunken". 😂

Bild dir nichts ein 😬. Wenn man sich einredet "oh sche..e,ich habe was eingeatmet.ich werde sterben" denkst du negativ.und dein Gehirn redet es sich ein.und man Wird Krank.😷

Also immer Positiv. Wenn dir mal ein Missgeschick passiert,lern daraus,und mach nicht nochmal den gleichen Fehler.😝

Wie soll denn das mit dem Einatmen von Lack funktionieren können? Was Du eingeatmet hast ist ein wenig Lösungsmittel und das führt nicht zu solchen Reaktionen. Schnüffelst Du etwa regelmäßig Lösungsmittel? Dann hätte man die Erklärung. Helfen kann Dir dann aber nur ein Suchttherapeut.

Hey, wenn dir die Schulmediziner nicht helfen können/wollen  erkundige dich mal nach jemanden der Naturheilverfahren anbietet. Wenn da was ins Ungleichgewicht geraten ist , könnte dir zb ein Heilpraktiker helfen. Gute Besserung

Bei den Symptomen hast du das Zeug eher getrunken, als nur mal kurz eingeatmet wegen einer verrutschten Maske. 

Was möchtest Du wissen?