Druck im Kopf und rot beim bücken (Schlaganfall)?

5 Antworten

Hey und hi,

Das sind ja einige Diagnosen von dir. Um Erst mal das mit dem Bluthochdruck zu klären, schreib mal deine Werte hier rein. Denn ohne genauen Werte des Blutdruck kann dir hier niemand helfen.

Zum Roten Kopf: Nein es ist Kein Anzeichen für einen Schlaganfall. Wenn man sich nach unten beugt, liegt der Kopf an tiefster Stelle. Da unser Blut einen Flüssigen Zustand besitzt, fliest es gerne nach Unten in die tiefste Stelle. Folglich fließt vermehrt Blut in den Kopf, das wiederum färbt bei vielen den Kopf Rot. Auch die Kopfschmerzen sind ein Resultat davon, weil das Gehirn mit der plötzlichen Übermenge an Blut "überfordert" ist und uns Dinge vorspielt.

Zu deinen psychischen Erkrankungen wäre es ratsam, dir schnelle und professionelle Hilfe zu holen und diese an zu nehmen. Nicht alles was passiert ist schlimm und muss behandelt werden. Merke dir das gegen dein hypohondrisches Denken.

Beste Grüße

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Also... Ich kannte auch schon einige hypochonder und habe eig kannten die alle die Symptome der schlimmsten Krankheiten bis ins Detail...

Einen Schlaganfall macht sich vorallem mit halbseitiger Lähmung bemerkbar...

  • Plötzlich auftretende Lähmungserscheinungen oder Taubheitsgefühle, vor allem auf der linken Körperseite (linker Arm, linkes Bein, einseitige Gesichtslähmungen)
  • Störungen des Seh- oder Sprechvermögens: bspw. verschwommene Sicht oder plötzlich auftretende Probleme, sich verbal auszudrücken
  • Schwindel oder Gleichgewichtsstörungen
  • starken, schlagartig auftretenden Kopfschmerzen

Ein Schlaganfall unterscheidet sich deutlich von der Blutdruck Schwankungen während der beuge und wieder aufstehen

Ein Schlaganfall bleibt im Regelfall auch länger bestehen und endet nicht gleich wieder und falls diese Symptome nur kurzzeitig auftreten für 10 Minuten oder so KANN (muss aber nicht) das eine "Drohung" auf einen bevorstehenden Anfall sein - jedoch ist auch das im CT zu sehen...

Die Ärztin wird wohl die Symptome gecheckt haben und nichts davon gefunden, dann deinen Blutdruck gemessen und gesagt alles in Ordnung oder?

Lg,

Lacrimis

Das mit den bücken habe ich nie gesagt da es mir auch nie wirklich aufgefallen ist

@Shadow5667

Druck im Kopf und rot beim bücken (Schlaganfall)?

Das ist die Folge von bluthochdruck aber kein Schlaganfall ^^

@Lacrimis92

OK danke ist es sehr schlimm das ich diese Erkrankung durch meine psyche erlitten habe oder kann man damit auch lange leben?

@Shadow5667

Ja damit kann man gut leben :)

Bei einer Erkältung kommt es häufig vor dass man Kopfschmerzen oder eben auch beim bücken einen Druck im Kopf hat. Wahrscheinlich hat sich einfach Schleim in den Stirn- oder Nebenhöhlen angesammelt.

Ich denke nicht, dass du dir Sorgen machen musst. Aber du kannst ja nochmal mit dem Arzt sprechen.

Hol dir am besten die meinung von nem 2th oder am besten 3th arzt wenn du dir wirklich unsicher bist, ich persönlich vertraue ärzten nicht mehr seit dem mir der daumen von nem dummen azubi arzt mit ner verbandsschere aufgeschnitten wurde😂

Ich habe noch den Chefarzt der Praxis befragt er meinte dasselbe

Sowas jemanden zu erzählen der hypochondrisch ist, ist nicht gerade hilfreich...
Aber wahrscheinlich bist du nicht reif genug um das zu verstehen.

Wenn die Ärztin sagt, dass es nicht schlimm ist, dann ist es echt nicht schlimm.
Wenn ich ne Erkältung habe, und ich mich bücke tut mein Kopf auch weh weil alles geschwollen und zu ist. Das ist normal.

OK dankeschön

Was möchtest Du wissen?