Darf man vor einer Blutabnahme Wasser trinken und auf was soll man noch davor und danach achten?

5 Antworten

Wasser (nur Wasser) vor einer Blutabnahme zu trinken ist sogar zu empfehlen (Blutwerte werden dadurch der Realität angepasst) - ansonsten kann sich durch Flüssigkeitsmangel die Konzentration der Blutbestandteile erhöhen und wenn man Pech hat kann man u.U. unnötigerweise Medikamente und/oder Behandlungen verordnet bekommen

Hey, ich bin zwar nicht vom Fach, aber bei meiner letzten Blutabnahme ist das ganze ganz spontan gewesen und es war egal, ob ich was gegessen hatte oder nicht (oder auch getrunken). Auch danach gibt es glaube ich nichts, worauf man achten sollte. Aber ich denke, dass das auch davon abhängen könnte, was genau mit der Blutabnahme getestet werden soll. Aber wie gesagt ich bin kein Experte

Ok, trotzdem danke.

Trinke nur Wasser, das ist besser. Danach kannst du essen und trinken, was du willst.

wasser oder ungesüssten tee, aber nur kleine mengen.

Hey, ich bekomme in einer Stunde Blut abgenommen [...]

die Frage fällt dir ja früh ein. Du solltest natürlich auf Speisen und Getränke verzichten, die dein Blutbild verändern (also z.B. Kaffee, Cola oder schwarzer Tee sind nicht drin). Auch Medikamente darfst du vor einer Blutabnahme keine nehmen, auch wenn sie rezeptfrei sind.

Die eine Stunde wirst du sicher noch "so" aushalten, oder? ;-)

Ergänzung dazu: btw. deshalb sagt dir der Arzt ja auch, dass du "nüchtern" kommen sollst. Damit ist natürlich nicht nur gemeint, dass du keinen Alkohol trinken sollst ;-)

Gegen ein Glas Mineralwasser werden die aber nichts haben.

Es kommt natürlich immer darauf an, was genau für Werte gemessen werden sollen. Bist du z.B. schwanger und die wollen nur deinen HCG-Wert messen oder du machst nur einen HIV-Test, ist es völlig Wumpe, ob du vorher noch etwas isst oder nicht. Bei einem kleinen Blutbild, Blutzucker-Werten, etc. sieht die Sache allerdings anders aus.

@DatLicht

Ah ok, weil es hat mir nie jemand genau gesagt wie man ,,nüchtern" definiert...es gibt evtl sogar ein großes Blutbild ..d.h. also auch kein Wasser jetzt trinken...naja ok

@LauraSB

bei einem blutbild (egal ob groß oder klein) ist es eigentlich wurscht ob man nüchtern ist oder nicht. nur eine massive lipämie stört die messungen oder führt evtl. zu einer leichten erhöhung der leukozyten.

natürlich darf man vor einer blutabnahme auch medikamente zu sich nehmen. es kommt nur darauf an um was für medis es sich handelt und welche parameter bestimmt werden. so darf man z.b. vor einem thrombozytenfunktionstest kein ass einnehmen, für leber- oder nierenwerte oder auch ein blutbild spielt das jedoch keine rolle.

Was möchtest Du wissen?