Darf man eine Matratze knicken?

5 Antworten

Bei Schaum- oder Latexmatratzen kannst Du Sie beim Transport knicken wie du willst. Das gleiche gilt für Kaltschaummatratzen. Ich würde allerdings bei Federkern- und Boxspringmatratzen aufpassen, was auch dieser Test (http://www.mymatratzentest.de) bestätigt. Zur der Kaltschaummatratze kann ich den Transport aus eigener Erfahrung mit einem IKEA-Modell bestätigen (180x200 cm... Das gute Stück hat nicht durch das Treppenhaus gepasst).

Eine Federkernmatratze darf auf keinen Fall geknickt werden,da der Metallrahmen beschädigt würde.Latex- bzw. Schaumstoffmatratzen rollt man zweckmäßigerweise,sie können aber u.U.auch geknickt werden..

Eine Federkernmatratze würde ich nie knicken. Bei Schaumstoffmatratzen bin ich mir nicht ganz sicher. Vielleicht ist rollen besser.

Federkern auf keinen Fall... bei anderen ist es egal

Da gibt es keine Allgemein-Regel.

Die meisten Schaum- oder Latexmatratzen können gebogen oder etwas gerollt werden. In einem Kombi kannst Du fast jede Matratze transportieren, wenn sie denn nicht breiter als einen Meter ist.

Mach von der Rückbank die Kopfstützen ab und biege die Matratze über die Rückenlehne in das Auto, so dass Du ein auf dem Kopf stehendes sehr breites "V" bekommst. So kannst Du auch fast jede Federkernmatratze transportieren, das halten die bequem aus.

Noch besser wäre es, Du würdest die Rückenlehne der Rückbank herumklappen, und die Matratze liegend transportieren. Auch wenn sie ein Stück zu lang ist, man kann einen Koferraumdeckel auch festbinden, und wenn das herausragende Stück unter einem Meter ist, kann man sogar ohne rote Fahne fahren.

Willst Du allerdings eine Matratze breiter als einen Meter in ein Auto stopfen, dann auf keinen Fall eine Federkernmatr. biegen, denn da sind die sehr empfindlich.

DIe meisten Schaum- oder Latexmatr. kann man auch mal komplett zusdammenrollen, aber manche vertragen das eben nicht so gut. Da wird Dir der Verkäufer, der die Matratze kennt, wahrscheinlich am ehesten etwas zu sagen können, ob man sie rollen kann oder nicht, das kommt auch auf das Innenleben an, denn nicht jeder Schaum ist wie der andere und nicht jeder Latex ist innen wie der andere.

Die sogenannten "Rollmatratzen" sind meist aus einfachsten Schäumen und im Werk schon vakumiert und gerollt. Wenn alle Schäume gerollt und vakumiert werden könnten, dann wären die Lieferanten ja blöd, wenn sie die nicht auch so liefern würden. Die meisten Schaum- und Latex-Matratzen vertragen das Vakumieren und Rollen gar nicht, und deswegen werden sie in Folie verpackt und, so groß wie sie sind, geliefert.

Also, biegen geht fast immer, komplett zusammenpacken manchmal, am ehesten weiß der Verkäufer der Matratze, der die Matratze auch von innen kennt, ob man die nun biegen kann oder nicht.

danke.

Was möchtest Du wissen?