Blut erbrochen nach übermässigem Alkoholkonsum

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das würde ich aber abklären.Damit ist nicht zu spassen.Eine Magenspiegelung ist nicht sehr schmerzhaft und Du hast kein schlechtes Gewissen.

Schon mal vom "Mallory-Weiss-Syndrom" gehört?

Wie andere User dir schon mitgeteilt haben, geh' besser zum Arzt oder ins Krankenhaus, so stressig das auch sein mag, aber im KH wirst du in der Regel gleich am folgenden Tag endoskopisch untersucht und erhältst so natürlich auch Gewissheit. Aber auch nicht bloß das! Es kann ernster sein als du denkst, also eine lebensbedrohliche Blutung, muss es aber nicht. Trotzdem, für was leben wir denn in Deutschland, wenn wir von den Dienstleistungen (super Ärzte) nicht gebrauch nehmen würden, andere wären mehr als Dankbar dafür.

;)

Hallo Leute, hört auf mit deiesn Argumenten!

Er trinkt zwar ab und zu zuviel, bzw. hat einen angemessenen Durst. Aber 10-12 Bier a´0,50Liter (Hoffentlich), da speit man nicht gleich BLUT!!! Ich glaube Du hast Medikamente vor kurzer Zeit oder nimmt´s sie gerade, nicht verschreibungspflichtige wie Aspirin, Neocitran, etc. die man in der Apotheke bekommt ohne ärztlichem Attest! Wenn Du sonst keine Probleme in der Magengegend hast kann das schon mal vorkommen. Leute nicht Lachen, z.B. bei den Halstabletten, den roten, in der Werbung,könnte schon möglich sein, das man die Schuzschicht der Schleimäute im Magen verletzt. Wie sieht dein Blut den aus? Ist es hell oder dunkel? Hell oder Dunkel, geh sofort zum Arzt und sag ihm welche Medikamente bzw. wenn du es noch weist was Du überhaupt eingenommen hast!

Alles Gute

OnkelRom

unbedingt zum arzt! beim gleichzeitigen verzehr von aspirin gibt es oft gefährliche magendarmblutungen. wenn man sich mit Rum betrinkt und dann rumkotzen muss siehts aus als wärs blut weil sichs komischerweise rot färbt, vielleicht war ja sowas im spiel.

Nee, wie gesagt, nur Bier, kein Schnaps

"Bei regelmäßigen starken Alkoholkonsum werden die Blutgefäße geschädigt. Es bilden sich unangenehme Hämorrhoiden. Außerdem kommt es zu verstärkter Krampfaderbildung. Krampfadern in der Speiseröhre gelten als besonders gefährlich, weil diese beim Aufbrechen zur inneren Verblutung führen können. Außerdem fördert Alkoholkonsum die verfrühte Arterienverkalkung."

Er trinkt einmal im Monat

Was möchtest Du wissen?