Beinverlängerung von AOK bezahlen lassen?

5 Antworten

Dann hab den Wunsch, das kann dir keiner verweheren.

Aus kosmetischen Gründen zahlt die Krankenkasse ganz sicher nicht und kosmetische OPs sind auch erst ab 18 möglich.

Jetzt warte mal den Termin ab, aber ich kann mir nicht vorstellen, das Rückenschmerzen von zu kurz (empfundenen) Beinen kommen.

Und wenn: Eine Op ist immer das letzte mittel der Wahl, erst mal werden da wohl andere Behandlungsmöglichkeiten ausgeschöpft.

Nanana, wer wird denn da gleich patzig werden?

Wenn der Arzt dir eine gesundheitliche Beeinträchtigung aufgrund der kurzen Beine attestiert, kannst du durchaus Chancen haben.

Und wenn dann noch eine psychische Belastung dazu kommt, erhöhst du diese... ;-)

Liebe Frager/rin,

deine Frage lässt viele Optionen offen von denen wir als nicht Nachweisende leider Persönlich nicht Fachärztlich eine adequate Antwort hier geben können es kommt immer auf das Gesamtbild einer Krankheit an dazu bezieht es sich auf viele Umstände, die  wir in der Kommunität nicht beurteilen können, meine Empfehlung wäre es Persönlich abzuklären ob und in welcher Form deiner wünsche die Ärzte und der Krankenkasse damit sich auseinander zu setzten wünsche dir für die Zukunft
Gesundheit Gottes Segen








Wenn ein Arzt die Notwendigkeit der OP bescheinigt, dann wird die auch von der Krankenkasse bezahlt

Ist eine langwierige und schmerzhafte Prozedur, aber da du es willst, stehst du das schon durch

Em nein... nur wenn ein Bein länger wäre als das andere und selbst dann würdest du einen extra Schuh bekommen der dies ausgleichen würde.

Es geht immer ums Geld, wenn du es selbst zahlst, dann kannst du ja mal deine Eltern überzeugen^^

Was möchtest Du wissen?