Alkoholkrank Korsakow Pflegeheim?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Er wird in ein Pflegeheim müssen,denn er kann nicht mehr alleine leben.Ich hatte einen Bekannten und wir haben immer wieder zu ihm gesagt er soll das Trinken aufhören,aber er hat das ignoriert.So hat sich dann seine Frau von ihm getrennt,seine Kinder haben sich von ihm abgewandt.Er saß ganz allein in einer großen Wohnung,die er nicht halten konnte,weil er keine Arbeit mehr hatte.Er brauchre beim Auszug unsere Hilfe,er bekam nichts mehr auf die Reihe.Vorher hatte alles seine Frau geregelt.So zog er wieder nach Hause zu seiner alten Mutter,die dement und depressiv war.Er hatte dort 2 kleine Zimmer.Sein Bruder schaute einmal täglich nach den beiden.Eines Tages fand er den Bruder und sah das er nicht mehr richtig laufen konnte und nicht mehr richtig sprechen konnte.Er brachte ihn zum Arzt.Er kam ins Krankenhaus und lag 4 Wochen intensiv.Dann bekam er eine Ernährungssonde.Er wusste nicht einmal mehr wie man isst und trinkt.Er lebt meist in der Vergangenheit.Seine inzwischen verstorbene Frau besucht ihn immer erzählt er.Kann von sich aus kein Gespräch führen.Aber er kann wieder essen und trinken.So vegetiert er jetzt neben den alten dementen Menschen dahin.Auch bei euch wird es so sein,dass er immer Betreuung braucht.Wünsche alles Gute.L.G.

Danke für´s Sternchen.Alles Gute.L.G. minkerl58

Hallo das ist gerade meine mutter mit 54 jahren im heim, vor einem halben jahr habe ich sie in der wohnung liegend aufgefunden, krankenwagen gerufen. vom krankenhaus kam sie direkt in ein pflegeheim. sie hat korsakow. es hat sich schon erheblich gebessert, den vor einem halben jahr hat sie mich nicht einmal mehr erkannt, obwohl ich sie sonst immer 2 mal die wo. besucht habe, sie wollte sich einfach damals nicht helfen lassen. hat zum schluß nur noch getrunken und nix mehr gegessen.lg

Hallo,

ich arbeite in einem Pflegeheim das sich auf alkoholkranke und psychisch veränderte Menschen spezialisiert hat. Bei uns wohnen zu 95% Menschen mit dem Korsakow-Syndrom. Wir sind zurzeit einzigartig in Deutschland.

Wir bieten für diese erkrankten Menschen ein neues Zuhause, Betreuung und alles was zu einem "normalen" Lebensalltag dazu gehört. Es ist also nicht zwangsläufig das diese Menschen in einer Anstalt enden oder sogar unter der Brücke. Man muss sich nur richtig Informieren, damit die Familienmitglieder ordentlich aufgehoben sind und betreut werden.

Hallo Steffi, ich bin soeben auf deinen Beitrag gestoßen. Wir haben einen pflegebedürftigen Bruder (Ende 50) , bei dem jüngst das Korsakow Syndrom diagnostiziert worden ist. Du sprichst von einem spezilisierten Pflegeheim einzigartig in Deutschland. Kannst du mir das benennen??? Wo befindet sich das Heim? Ich und meine Geschwister würden uns gerne darüber informieren. Herzlichen Dank für den Hinweis und die Auskunft! Andrea 01794634629 Ich bin neu in diesem Forum und bin mir nicht sicher, wie man mit Verfassern von Beitärgen in Kontakt treten kann. Du würdest uns mit einer Antwort sehr weiterhelfen!

@Ampbr

Hallo Ampbr,

ja, wir sind einzigartig bislang in Deutschland.

Das Pflegeheim liegt in Niedersachsen, in der Nähe von Bremen und Bremerhaven. Um ganz genau zu sein in Lübberstedt.

Ich bin mir nicht sicher, ob ich hier die Internetseite posten darf, mache es nun aber mal: www.waldhaus-luebberstedt.de

Dort kannst du dann auch genau Erfahren, wie es bei uns aussieht, was wir mit unseren Bewohnern machen. Unter den Kontakten kannst du uns auch direkt per Email schreiben. Falls du dann weitere Fragen hast, oder mit jemanden hier persönlich sprechen willst, hinterlasse in der Kontaktanfrage einfach deine Telefonnummer und wir rufen dich gerne zurück.

Lieben Gruß

Steffi

Korsakow-Syndrom

Damit bezeichnet man die schwerste Form der Gehirnschädigung durch Alkohol. Benannt wurde sie nach dem russischen Psychiater Sergei Korsakow, der diesen Zustand erstmals 1854 beschrieb. Durch das Absterben bestimmter Gehirnregionen erleidet der Betroffene einen weitgehenden Gedächtnis- und Orientierungsverlust. Das heisst, für ihn gibt es im Extremfall überhaupt kein "gestern" und kein "morgen" mehr.

Er weiss nicht mehr, wer oder wo er ist, und kann manchmal auch engste Bezugspersonen nicht wiedererkennen. Dieser Zustand ist in der Regel durch Abstinenz kaum noch heilbar. Die meisten Korsakow-Patienten werden für immer auf einer geschlossenen Psychiatriestation untergebracht. Falls ein Alkoholiker nicht rechtzeitig aufhört zu trinken oder vorher stirbt, ist das Korsakow-Syndrom der zwangsläufige Endzustand.

Was möchtest Du wissen?