Zusammenhang zwischen Erkältung und entzündeten Ohrläppchen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Du solltest darauf achten, dass die Ohrringe immer sauber sind. Also nach jedem Ohrringwechsel die Stecker mit Desinfektionsmittel reinigen.

Dazu nimmst du bitte das für die Haut und nicht Desinfektionsmittel für Flächen! Das ist zu aggressiv.

Ansonsten kann es sein, dass dein Körper die Ohrlächer, die ja im Moment etwas entzündet sind, als Wunden ansieht. Das Immunsystem läuft auf Hochtouren und ist dadurch schon belastet. Kommt jetzt noch eine leichte Erkältung oder so dazu, kann diese sich auch weiter entwickeln, weil das Immunsystem überlastet ist.

Ich habe mich bei einem Juwelier mal erkundigt, weil meine Nichte auf vielen Schmuck allergisch reagiert. Man hat mir dort empfohlen entweder auf hochwertiges Gold oder Titan zurückzugreifen. Hochwertig heißt: mindestens 585 Gold. Das ist leider teuer, aber bei ihr gab es keine Probleme mehr. Titan ist etwas preiswerter zu erhalten und eine gute Alternative, auch dabei hatte sie keine Probleme. Manchmal kann es auch helfen, statt Stecker Ringe zu tragen, also kleine Creolen. Bei Creolen kommt mehr Luft an das Ohrläppchen, so dass die Stelle besser heilt.

http://www.geschenkidee.ch/schmuck/r1211234--creolen-750-18-k-gold-o-ca-13-mm.html - (Erkältung, Ohr, Schmuck)

Auch wenn deine Ohrlöcher schon lange abgeheilt sein sollten, sind vielleicht durch das häufige Wechseln der Ohrringe Erreger in den Bereich gekommen. Das könnte den Körper dann schwächen und anfällig für Infekte machen. Nimmst du denn deine Ohrringe abends heraus? Wenn nicht, probiere das mal aus und desinfiziere Ohrringe und Ohrlöcher regelmäßig.

Was möchtest Du wissen?